m

Bindet man eine Orchidee nicht an, so legt sie sich elegant über den Topfrand und blüht verschwenderischer als je zuvor. Darin ähneln Orchideen den Rosen, die ja auch um so mehr Blüten hervorbringen, desto waagerechter ihre Leitäste sind.

Je waagerechter die Rispe einer Orchidee, desto mehr Blüten

Beim Transport und beim Floristen mögen ungestäbte Orchideen unpraktisch sein und auch gefährlich wegen der Bruchgefahr. Aber hat die Orchidee erst einmal ihren Platz auf der Fensterbank bezogen, spricht nichts dagegen, die Blütenrispen so wachsen zu lassen, wie die Natur es für sie vorgesehen hat.


Bedenken Sie: Viele Orchideen sitzen in ihrer Heimat auf Bäumen. Sie halten sich dort mit ihren Luftwurzeln in Astgabeln oder kleinen Kuhlen fest und sitzen dort oben, weil sie am Boden des tropischen Urwalds ansonsten zu wenig Licht abbekämen. Doch da oben auf den Zweigen geht es ihnen gut. Sie fangen genügend Licht auf, ohne jedoch dabei zu verbrennen. Und dann lassen sie einfach mal wie Rapunzel ihre wunderschönen Blüten herab. Rispe für Rispe. Orchideen sind eben echte Urwaldjuwelen.

Weitere Blumenbilder mit Orchideen


Und was sagen Sie dazu?

Pin It on Pinterest

Share This
Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.