m

So hübsch diese Schachbrettblumen auch sind, so giftig sind sie auch. Früher wuchsen sie überall dort, wo Flüsse und Bäche regelmäßig über die Ufer treten, in sumpfigen Gebieten und auf feuchten Wiesen. Das Trockenlegen dieser Flächen führte dazu, dass Schachbrettblumen hierzulande immer seltener in freier Natur vorkommen.

Machen Sie deshalb Platz für diese hübschen Frühlingsblüher im eigenen Garten. Meiner Erfahrung nach gedeihen Schachbrettblumen auch in guter Gartenerde. Solange der Boden sommers nicht völlig austrocknet, ist alles gut. Ein Platz an der Sonne sollte dennoch sein. Zumindest im Frühling. Deswegen kommen auch Standorte unter, vor oder neben Blütenhecken infrage. Seit Jahren machen sich aus unerfindlichen Gründen Schachbrettblumen zu Füßen der drei Rosen breit und es geht ihnen dabei blendend.



Und was sagen Sie dazu?

Pin It on Pinterest

Share This
Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.