m

Beim Floristen entdeckt und gleich mitgenommen: Lisianthus russelianus. Oder auch Eustoma grandiflorum, Japanrose, Tulpenrose oder Texas Bluebell genannt. Eine hübsche Blume, die es bei uns leider nur als Schnittblume beim Floristen gibt. Oder als Topfpflanze. Letztere habe ich bei uns leider noch nicht entdeckt, was wirklich schade ist, denn als Topfpflanze soll sie bei guter Pflege über Wochen und Monate halten.

Die Heimat der Texas Bluebell liegt in den USA. Dort wachsen sie auf sonnigen, feuchten Böden auf Wiesen und Prärien. Es muss ein wahrlich traumhafter Anblick sein, wenn sie dort großflächig zur Blüte kommen.


Ich dagegen begnüge mich heute mit zwei, drei Exemplaren dieser neu entdeckten Schnittblume und staune über die tulpenartigen Blüten mit Pollen, der wie Goldstaub wirkt. Der edle Look entsteht im Zusammenspiel mit der goldenen Maserung der unteren Blütenblätter. Der Retuschepinsel bleibt heute gänzlich unbenutzt. So viel Feengold darf heute sein.

[button link="https://www.nature-to-print.de/blumen/exotisch/japanrose/dekorationen.php" newwindow="yes"] Zur Japanrose-Kollektion[/button[/button] 


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This