m

Ach diese Hornveilchen. Sie tun so zart und empfindlich und sind doch robuste Pflanzen. Dauerblüher im Garten und überaus vermehrungsfreudig. Ihre Kinder wachsen überall. In den Beeten und sogar in der Magerwiese vor dem Haus. Plötzlich erscheinen ihre Blüten an neuer Stelle. Wo sie sind, fühlen sie sich offensichtlich wohl und blühen wochenlang. Manchmal sogar Monate.

Um Hornveilchen bei Laune zu halten, sollte man ihnen nicht zu viel des Guten tun. Mager und lieber zu trocken als zu feucht lässt sie gedrungen wachsen und fröhlich blühen. Mit Dünger erreichen Sie nur das krasse Gegenteil.


Wenn dann eines Tages doch die Stunde des Abschieds gekommen scheint, schneiden Sie das Hornveilchen einfach kurz über den Boden ab und warten ein kleines Weilchen. Es dauert nicht lang und das Hornveilchen treibt frisch und munter wieder aus. Es sind Stauden! Jawohl. Gewachsen, um für Jahre zu bleiben. Sofern Sie es nur lassen.


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This