m

Sie thront hoch oben auf der Gartenmauer. Begleitet von Steppensalbei und Minze hat sie einen der schönsten und luftigsten Plätze im Garten ergattert. Sie fühlt sich dort sichtlich wohl und dankt es wochenlang mit immer neuen zitronengelben Blüten. Schwebfliegen schwärmen in den frühen Morgenstunden für sie – anderes Getier auch. Sie können der schönen Coolen nichts anhaben, sondern bewundern Anmut und Grazie. Ich auch.

 


Und was sagen Sie dazu?

Pin It on Pinterest

Share This
Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.