m

Gibt es eine perfektere Blüte als die einer Seerose? Wohl kaum. Um sie zu malen ließ Claude Monet eigens einen großen Teich in seinem Garten in  anlegen. Ein Traum, doch leider unerreichbar für die Blumenfotografin.

Doch ein Mini-Teich in einem halben Weinfass findet selbst auf einer kleinen Terrasse Platz und Dank fleißiger Seerosen-Züchter gibt es auch für derart niedrige Wasserstände auch passende Mini-Seerosen: Allesamt schicke Motive für meine eigenen Seerosen-Blumenbilder.


Die Mini-Seerose ist mein Monet im Mini-Teich

Ich gebe es gerne unumwunden zu: Mein Mini-Teich im halben Weinfass ist weitaus mehr als ein kleines Wasserbeet. Die Vögel lieben es und ich liebe es, den Piepmätzen dort bei ihrem Treiben zuzusehen. Noch mehr begeistert bin ich von meiner Mini-Seerose, die tatsächlich Jahr für Jahr wieder austreibt und dann ab Juli auch blüht. Einfach herrlich. Makellose Blüten und das in der sensationellen Farbe Hot Pink.

Blumenfotografie bei Sonnenschein funktioniert nur mit List und Tücke

Nicht ganz so einfach ist es allerdings, eine Mini-Seerose wirklich schön zu fotografieren. Ihre Blüte besitzt eine stark reflektierende Oberfläche, die so manche Kameradynamik zum Ausrasten bringt. Um das in den Griff zu bekommen, verwende ich einen Diffusor. Er macht das Licht weicher, ohne dabei groß an Helligkeit zu verlieren. Wie das genau geht, erkläre ich in meinem kostenlosen Fotokurs „So fotografieren Sie Blumen bei Sonnenschein“ im Schwesterblog. Nur für den Fall, sie möchten auch ein Mini-Seerose im Fass fotografieren und wundern sich am Monitor über ausgefressene Reflexionen auf den Blüten.

Weitere Blumenbilder von Seerosen


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This