m

Mit sichtlich ruhiger Hand zeichnet Mutter Natur die Blüte einer Phalaenopsis.

Was früher nur Reiche war, ist nun für jedermann.

Die Aldisierung der Gesellschaft macht auch vor Orchideen nicht halt. Noch vor 40 Jahren war diese Nachtfalter-Orchidee schier unerschwinglich, selbst für den Mittelstand. Allenfalls eine einzelne Rispe verschenkte der Herr von Welt seiner Herzdame zu einem ganz besonderen Anlass – also so gut wie nie. Noch nicht einmal bei meiner Großmutter, die immerhin jede Woche einen Blumenstrauß geschenkt bekam, stand jemals eine Orchidee in der Vase. Das höchste der Gefühle waren Rosen und duftende Fresien. So war das eben in den 1970er-Jahren.

Phalaenopsis für alle – dank Aldi

Heute verschleudert jeder Discounter Phalaenopsis-Orchideen für keine fünf Euro. Was dazu führt, dass inzwischen jeder Orchideen auf dem Fensterbrett haben kann. Aldi sei Dank.
Schade nur, dass der Respekt vor Mutter Natur, die für alle, die sie sehen können, so schöne Blüten zeichnen kann, inzwischen völlig auf der Strecke geblieben ist.
Weitere Blumenbilder mit Phalaenopsis-Orchideen

Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This