m

48 Wochen des Jahres ist die Amaryllis eher uninteressant. Im Frühjahr und Sommer sammelt sie Kräfte, im Herbst ruht sie sich am liebsten im Kühlen und Dunklen aus. Doch dann erwacht sie im Dezember oder Januar zu neuem Leben und wird für vier Wochen Star auf meiner Fensterbank: Der rosarote Ritterstern.
Warum ich hier einmal Ritterstern (Hippeastrum) und einmal Amaryllis schreibe? Nun, die wissenschaftliche Spezifikation hat sich, wie bei vielen Pflanzen, inzwischen geändert. Der Blumenzwiebelhandel ignoriert dies jedoch geflissentlich und bleibt bei seiner bekannten Amaryllis-Etikette. Den meisten Kunden ist dies egal, den wunderschönen Zwiebelgewächsen sowieso. Und was sagen Sie als bekennender Freund schöner Blumenporträts?

 


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This