m

Rosenzucht ist die hohe Kunst, das Beste zweier Rosen so miteinander zu vereinen, dass nur die guten Eigenschaften beider Rosen auf den Sprössling übergehen. Dabei ist die Entwicklung einer neuen Rose eine komplizierte und langwierige Angelegenheit. Denn es dauert ja ein paar Jahre, bis eine Rose erwachsen ist und ihre wahren Qualitäten zeigt. Dabei kann so einiges schief gehen. Die Nachkommen zweier schöner und gesunder Eltern überzeugen nicht immer so wie das genetische Ausgangsmaterial. Gute Anlagen, aber …

Oft genug klappt es jedoch mit der Rosenzucht und dann feiern Rosenfreunde der ganzen Welt die Geburt einer neuen strahlenden Königin. Bei Winchester Cathedral waren die Erwartungen sicher groß. Mary Rose und Redouté sind quasi ihre Schwestern und beide David Austin-Rosen sind wunderschön, gesund, elegant und blühfreudig. Winchester Cathedral bringt alle diese Vorzüge mit und punktet zusätzlich mit reinweißen Blüten – eine Besonderheit!


Im Halbschattenbeet leuchten die weißen Blüten schon von weitem, denn sie sitzen ein Stück oberhalb des Grüns und erscheinen ein bisschen später als die Blüten von Redouté oder Mary, dafür jedoch kontinuierlich den ganzen Sommer über.

Ab und zu erscheinen dann Blüten mit einem rosa Makel, so wie hier zu sehen ist. Das ist der Moment an dem Marys genetischer Code durchbricht. Genetik im Rosenbeet – einfach faszinierend.

Wer wissen will, wer die Schönste der drei Rosenschwestern ist, muss wohl oder übel alle drei in den Garten setzen. Denn trotz ihres ähnlichen Charakters und gleicher Abstammung, überzeugen alle drei durch andere Qualitäten. Redouté blüht überreich, früh und behält lange seinen Flor. Mary ist zarter gebaut, überzeugt jedoch mit wunderhübschen, perfekt geformten Blüten. Und Winchster Cathedral glänzt durch enorme Fernwirkung, insbesondere an einem halbschattigen Standort. Daher möchte ich persönlich auf keine der drei Rosen im Garten verzichten.

Und wie sieht das in Ihrem Garten aus? Welche dieser drei David-Austin-Rosen ist Ihnen die LIebste?

 

 


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This