m

David Austin Rose Brother Cadfael erwacht im Garten mit einer Knospe, die noch nichts von der immensen Größe dieser wunderbaren englischen Rose erahnen lässt.

Faszinierend an dieser Rose sind ihre Dimensionen. Sie hat gigantisch große und stark gefüllte Blüten, die mehr an Pfingstrosen (Päonien) erinnern, als an Rosen. Unterstrichen wird diese kleine Täuschung durch fast stachellose Triebe, die straff nach oben wachsen und im Sommer kaum bremsen wollen. Hinzu kommt ihr phänomenaler Duft: schwer, süß und sehr verführerisch.


Diesen Sommer überraschte Brother Cadfael mit einer weiteren Besonderheit: Als sie im Juni blühte, meinte es Petrus wirklich gut mit meinem Rosengarten. Er verzichtete sowohl auf große Hitze, als auch auf Regen. Bestimmt sechs Wochen lang war das Wetter einfach ideal für sämtliche Rosen. Brother Cadfael dankte es mit Blüten, die wie für die Ewigkeit gemacht waren. Sie verblühten nicht, sondern trockneten peu á peu ohne dabei ungepflegt zu wirken. Im Gegenteil. Die Blüten saßen stolz wie Majestäten auf ihre hohen, stachellosen Stielen.

Der Name der Rose ist eine Romanfigur

Der Name der Rose „Brother Cadfael“ entstammt einer 23-teiligen, historischen Kriminalgeschichte der Autorin Ellis Peters alias Edith Mary Pargeter. Darin klärt der Benediktinermönch Bruder Cadfael mit Witz, Geist und Instinkt immer wieder Verbrechen auf. Cadfael war Kreuzfahrer und findet nach 40 Jahren den Weg ins Kloster, wo er fortan als Arzt und Apotheker fungiert. In England zwischen 1120 und 1145 macht es kaum einen Unterschied, den einen oder anderen Beruf auszuüben. Wer jetzt denkt, es handelt sich um ein Pendant zu den Pfarrer-Braun-Geschichten, der irrt denn zahlreiche Figuren der Romane haben reale historische Vorbilder.

Die Autorin Edith Mary Pargeter starb 1995 in ihrer Heimat Shropshire, ganz in der Nähe von David Austin, dem Züchter dieser wunderbaren Rose.


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This