m

Es soll ja Leute geben, die bei orangen Blumen entsetzt zusammenzucken, doch mal ehrlich: Sind diese Tulpen nicht extrem ausdrucksstark? Dabei können sie auch ganz sanft, wie dieses Blütenporträt beweist. Es ist dieselbe Tulpe Ballerina doch während oberes Foto spätnachmittags bei tief stehender Sonne und im Gegenlicht aufgenommen wurde, entstand „Orange Beauty“ frühmorgens im sanften Licht. Der Unterschied ist gewaltig und zeigt einmal mehr, wie schwierig es ist, Farben „exakt“ zu planen oder später zu beschreiben – das gilt erst recht für ihre Wiedergabe auf PC, Tablet oder Smartphone. Das Thema „Farbraum“ ist wirklich komplex, doch was am Ende für mich und alle Blumenfreunde zählt ist doch: Gefällt mir persönlich das Farb- und Lichterspiel? Wenn ja, dann ist die lilienblütige Tulpe Ballerina für Gärtner und Blumenbilderfreunde sicher eine gute Wahl. Wenn nicht, dann hält Mutter Natur noch tausendundeine andere Farben bereit.

Dreamteam in Komplementärfarben.

Pflanzpartner für Ballerina sind übrigens Purple Dream und White Triumphator. Sie blühen zur gleichen Zeit und sorgen durch ihre Komplementärfarben für vibrierende Spannung im Frühlingsbeet.


Ein Blütenmeer mit Purple Dream

Ein Blütenmeer mit Purple Dream im vibrierenden Violett.

Falls Sie sich noch mehr für Farben und ihre Wahrnehmung im Zusammenhang mit Fotografie interessieren, dann lesen Sie bitte nebenan bei Blumenbilder.org weiter: Wann ist ein Blumenbild farbecht.


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This