m

Diese weinrote Clematis ist ein Überflieger in meinem Garten. Seit Jahren schon begeistert sie ab Juni mit zahlreichen großen weinroten Blüten. Sie hangelt sich flux entlang der Drähte am Rosenspalier und wird dabei niemals zu wuchtig. Diese Clematis gehört zu denen, die ganz und gar manierlich bleiben, obwohl sie Platz genug für das krasse Gegenteil hätten. Davon könnte sich Clematis Prinzessin Diana durchaus mal eine dicke Scheibe abschneiden.

Meine weinrote Clematis Warsaw Nike ist Freude pur

Clematis Warsaw Nike kann ich gar nicht oft genug loben. Denn während so manche Clematis in meinem Garten sich schon nach einer Saison verabschiedet oder jahrelang nur spärlich wächst, klettert, gedeiht und blüht diese einfache weinrote Clematis zuverlässig wie Taglilien und Rudbeckien. Und das sogar zweimal in der Saison. Selbst Ende Oktober setzt diese Clematis noch einmal frische Knospen an und hält sie bis der Frost dem Blütenspektakel ein jähes Ende bereitet. Das schaffen nicht viele Clematis in meinem Garten, obwohl ich in den letzten Jahren doch einige neue Clematis-Sorten gepflanzt habe. Leider tut nicht jede, was sie soll.


Schneiden Sie Clematis zur richtigen Zeit.

Clematis Warsaw Nike gehört zu den zweimal blühenden Clematis-Hybriden der Schnittgruppe III. Das heißt, Sie schneiden im Dezember die Ranken etwa 20 cm über dem Boden ab. Nach der ersten Blüte schneiden Sie die Clematis noch einmal kräftig zurück. Danach treibt die Clematis noch einmal durch und setzt sechs Wochen später wieder Knospen und Blüten an. Wenn Sie Verblühtes regelmäßig ausputzen, hält sich der Blütenflor bis in den späten Herbst hinein. Versprochen.

Ansonsten gilt für Clematis das, was für alle Gartenstauden gilt: Sie brauchen zweimal im Jahr guten, am besten organisch-mineralischen Staudendünger. Einmal im März und einmal während oder nach dem ersten Blütenflor bis Ende Juni.

Weitere Blumenbilder mit Clematis


1 comment

  1. 02.07.2011 at 13:17 Rolf

    Das ist ja ein sehr schöner Überflieger, die Blütenfarbe gefällt mir sehr gut.
    Liebe Grüße
    Rolf

Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This