m

Ich bin jedes Jahr aufs Neue begeistert, wenn irgendwo im Garten Mohn aufgeht und ich bis zuletzt nicht weiß, welcher es ist. Sämlinge von Schlafmohn ähnelnd Päonienmohn (Papaver paeoniflorum) nämlich bis zum Aufblühen, was auch nicht weiter verwunderlich ist, da Päonienmohn eine sogenannte Varietät des bekannten Schlafmohns ist. Solange er nicht weiter stört, lasse ich jeden Mohn in meinem Garten gewähren. Gesetz hin oder her.

Der erste Päonienmohn kam im zweiten Gartenjahr vor 15 Jahren in einer Saattüte in meinen Garten. Damals war der Garten noch ziemlich unbelebt aber immerhin blühten schon ein paar eilig gesäte Sommerblumen und die ersten Rosen waren auch schon gepflanzt. Es dauert überraschend lang, bis nach dem Bau des Hauses auch der Garten Gestalt annimmt. Mit Sommerblumen, speziell mit Mohn gelingt der erste Schritt zu einem abwechslungsreichen Blumengarten nichtsdestotrotz ziemlich schnell.


Dass fünfzehn Jahre später noch immer dieser Mohn in meinem Garten blüht ist genau dieser ersten Samentüte zu verdanken. Eine bunte Mischung Päonienmohn war drin und treu der Mendelschen Vererbungsgesetze ähneln die Folgegenerationen ihren Eltern und Großeltern: Eine ganze Palette von gefüllten und ungefüllten, glattrandigen und gefransten Mohnblumen inklusive des echten Schlafmohns tauchen seither regelmäßig im Frühsommer in den unterschiedlichsten Ecken des Gartens auf.

Dieses Jahr stand gleich eine ganze Gruppe des pinken Päonienmohns rund um den neu gepflanzten Kugeltrompetenbaum und freute sich sichtlich über den Dünger, der nicht für ihn bestimmt aber dennoch genutzt worden ist. Der Mohn wuchs gut ein Meter fünfzig hoch und lieferte laufend neue Knospen und Blüten. Der Platz unter dem noch jungen Baum war ein ständiges Kommen und Gehen, Aufblühen und Verblühen – einfach herrlich.


Und was sagen Sie dazu?

Pin It on Pinterest

Share This
Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.