m

Das weiße Tränende Herz ist großartig. Nicht nur die Herzblüten sind wunderhübsch. Auch die Staude ist anders, als das viel bekanntere rote Tränende Herz: Den ganzen Sommer erscheinen immer wieder frische Zweige mit kleinen weißen Herzblüten. Die Staude zieht sich nach dem ersten Flor nicht zurück, sondern schiebt immer wieder neue Blütenzweige. Das ist schon großartig, zumal sie im Garten keine Lücke hinterlässt, sondern, im Gegenteil, für einen frisch grünen, beruhigenden Hintergrund zwischen Rosen und Stauden in halbschattigen Beeten sorgt.

Das weiße Tränende Herz blüht den halben Sommer lang

Wo Tränende Herzen gerne wachsen, ist Halbschatten. Keine grelle Sonne funkt den Herzblüten dazwischen und der Boden bleibt auch im Sommer ein bisschen feucht. So lieben es die genügsamen Stauden, die ursprünglich aus Koreas bewaldete Bergregionen stammen.


Tränende Herzen haben in Landgärten eine lange Tradition

Hierzulande sind Tränende Herzen aus den Gärten schon lange nicht mehr wegzudenken, zumindest nicht die rosa, pinken und roten Sorten. Die sogenannte Herz-Jesu-Pflanze wächst und wuchs so ziemlich in jedem Landgarten. Oma Agnes liebte sie auch und pflückte zur Blütezeit von ihrer mächtigen Staude oft gleich zwei, drei Triebe für bunte Blumensträuße, die sie ihren Besuchern am Ende des Tages mit auf den Weg gab. Es waren stets bunt und vielfältig zusammen gesteckte Blumengrüße für die armen Verwandten in der Stadt. In Oma Agnes Augen war nämlich jeder arm, der in der Stadt in einer kleinen Wohnung leben musste und noch nicht einmal, so wie sie, einen winzigen Garten zur Verfügung hatte.

Leichte Pflege, entzückende Herzblüten.

Oma Agnes wäre entzückt gewesen, hätte ihr jemand das hübsche weiße Tränende Herz vorgestellt. Sie hätte im Gärtchen weiter hinten sicher noch einen halbschattigen Platz für die genügsame Staude gefunden. Viel Pflege braucht sie ja nicht. Gießen und im Frühling zusammen mit den anderen Stauden ein bisschen organischen Staudendünger geben. Dazu im Herbst vielleicht ein bisschen Kompost, sofern vorhanden. Die Staude ist genügsam und beschenkt uns im Frühling dafür reichlich mit unzähligen, entzückenden, weißen Herzblüten.

Herzblüten sind auch wunderschöne Liebesboten, insbesondere, wenn sie so perfekt freigestellt sind, so wie bei diesem reizvollen Blumenbild.

Weiterer Blumenbilder mit weißen, rosa und roten Herzblüten


2 comments

  1. 30.04.2011 at 16:16 Rolf

    Ein reines, tränendes Herz sozusagen 😉
    Tolle Aufnahme Fiona, wie immer halt.
    Liebe Grüße
    Rolf

  2. 30.04.2011 at 17:17 Fiona

    Dankeschön, Rolf. Das weiße Tränende Herz ist ganz neu in meinem Garten und noch richtig winzig. Aus Not, mach‘ Tugend, sozusagen.

Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This