m

Ich liebe Zwergnarzissen! So klein die Frühblüher auch sind, so hübsch präsentieren sie sich auf Baumscheiben oder entlang des Gartenweges. Ihr Platz ist dort, wo ich sie garantiert nicht übersehen kann: Ein ziemlich trockener Fleck zwischen kleiner Küchenterrasse und Baumpfingstrose, ganz nah an einer Stufe. Im Sommer blühen dort gerne Lein und Porzellanblume, alles andere tut sich eher schwer mit dem aufgeschütteten Schotterbereich am Hang. Nun also ist es den Zergnarzissen gelungen, dort Fuß zu fassen. Ob sie für immer bleiben, wird sich noch zeigen.

Zwergnarzissen begegnen Traubenhyazinthen auf Augenhöhe

Die zarten Frühlingsblumen sind 25 Zentimeter klein und ihre einzelne Blüte misst keine drei Zentimeter doch es geht sogar noch kleiner. Ein Stück weiter des Weges wachsen kaum halb so hohe, richtig putzige weiße Zwergnarzissen mit gelben Nasen. Sie schauen leider in die falsche Richtung und lassen sich partout von mir nicht porträtieren.


Erstaunlich ist: Die Zwiebeln der Zwergnissen unterscheiden sich nicht von denen normal großer Narzissen. Man muss also beim Versetzen aufpassen, damit sie nicht aus Versehen auf die hinteren Plätze rutschen und dort im Frühlingsflor der großen Osterglocken und Tulpen komplett untergehen.

Weitere Blumenbilder mit Narzissen

Blumenbild Zwergnarzissen im Frühlingsgarten


Und was sagen Sie dazu?

Pin It on Pinterest

Share This
Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.