m

Vor vielen Jahren säte ich eine Tüte Paeonienmohn im Garten aus. Seither erscheint dieser ungewöhnliche gefüllte rosa Mohn jedes Jahr von ganz alleine an allen möglichen und unmöglichen Stellen im Garten. Ich lasse ihn gewähren, solange er nicht stört. Die Freude über die puscheligen pinken Blüten währt zwar nur kurz, dafür muss man jedoch auch nichts zur Pflege dieses einjährigen Mohns tun – außer den Anblick zu genießen.

In jedem Paeonien-Mohn steckt das Erbgut von Generationen

Wer einmal Paeonien-Mohn im Garten hat, braucht sich in Zukunft über Mohn-Vielfalt nicht mehr zu sorgen. Das Saatgut enthält im Grunde alle Sorten Mohnblumen. Vom einfachen Mohn bis hin zu den mehrfach gefüllten. Selbst an Farben ist alles dabei. Helles Rosa, Pink, Violett bis fast Schwarz. Das einzige Problem für Hobbygärtner ist, im Frühling zu entscheiden, welcher Mohn bleiben darf und welcher gehen muss. Klar ist: Zu dicht stehende Sämlinge müssen weg und ebenso solche, die andere Stauden bedrängen könnten. Ich mag’s auch nicht, wenn Mohn in Gehölze hinein wachsen oder in Rosen. Ein bisschen Abstand tut allen Pflanzen gut. Es bleiben dann noch immer genügend Pflanzen im Garten übrig. Ihnen gehört dann meine ungeteilte Aufmerksamkeit. Sie dürfen nach Herzenslust blühen und wenn sie richtig groß und kräftig gewachsen sind, dominieren sie mit ihrer imposanten Erscheinung sogar ein ganzes Beet.


Weitere Blumenbilder mit Paeonien-Mohn


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This