m

Derzeit blühen Mohnblumen in vielen Variationen im Garten. Ohne mein Dazutun. Schon toll, was Mutter Natur so leistet. Dieser violette Schlafmohn gefällt mir besonders gut.

Mohnblumen wachsen wie und wo sie wollen

Mohnblumen sind schwer zu kalkulieren. Gartenwürdige Sorten aus dem Saatguthandel werden am besten direkt an Ort und Stelle ausgesät aber Fakt bleibt: Mohn, der sich selbst ausgesät hat, wächst weitaus besser. Als würde das Samenkorn schon im Voraus ahnen, welcher Standort gut für ihn ist. Deswegen lässt man nach der Blüte am besten ein paar der schönsten Pflanzen stehen und gibt ihnen die Chance, sich selbst auszusäen. Wobei ich gestehen muss: Es ist mitunter schwierig, die Balance zwischen Wildwuchs und kontrollierter Mohnblumen-Anzucht zu halten, gerade bei Mohn. Schon im Herbst erscheinen die ersten hellgrünen Sämlinge in den Beeten. Sie verstecken sich lange zwischen dem Sommerflor aber sobald das große Abräumen der Beete beginnt, tauchen immer mehr Mohnblumensämlinge auf. Die große Frage ist dann: Stehenlassen und rausmachen? Den Sämlingen sieht man leider nicht an, zu welcher Sorte sie gehören. Zum verbotenen Schlafmohn, Seidenmohn oder doch zum üppig gerüschten Päonienmohn?


Weitere Blumenbilder mit Mohn in vielen Variationen


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This