m

Im lichten Schatten hält Rose Mrs. John Laing die des Sommers Hitze besser aus.

Seitdem im obersten Beet vor dem Haus vier junge Bäume stehen hat sich die Lichtsituation sichtlich verändert. Denn während früher dort gnadenlos im Sommer von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang die Sonne stand, gibt es inzwischen morgens und abends einen leichten Schattenwurf und dieser tut nicht nur Rose Mrs. John Laing sichtlich gut.

Viele Rosen sind Kämpfernaturen

Alle Rosen und Stauden in diesem Beet haben ein schweres Leben. Aufgeschütteter Lehmboden mit jede Menge Kies und Schotter zwingen Wurzeln tief hinab, was grundsätzlich gut aber auch mühsam gerade für junge Rosen ist. Rose Mrs. John Laing tut sich schon seit Jahren sichtlich schwer, dort Fuß zu fassen. Dabei wurde sie mir als zähe Strauchrose mit kräftiger Statur empfohlen. Daraus wurde bislang bestenfalls eine Beetrose mit zugegeben sehr hübschen duftenden Blüten im schönsten Rosa.


Verliere nicht den Blick auf die Rose

Der viele Regen diese Jahr hat vielen Rosen ziemlich zugesetzt. Auch Rose Mrs. John Laing kann sich kaum noch wehren gegen Sternrußtau und das obwohl der Standort frei im Wind, aber auch noch immer ziemlich sonnig ist. Nach dem ersten radikalen Sommerschnitt ist sie dennoch wieder willig und gesund ausgetrieben und sie blieb es auch eine kleine Weile lang, bis eben eine neue Regenperiode kam. Selbst mein akribisches Absammeln aller kranken Blätter kommt gegen die Invasion der Pilzsporen dieses Jahr kaum an. Auch nicht meine Experimente mit Kaisers Natron. Das wäre ja auch zu schön gewesen, als wahr zu sein.

Um so größer nun die Freude über die besonders schöne Rosenblüte an diesem Tag. Sie schwebt erhaben über dem Rosenstock und beugt sich wohlwollend zu mir herüber. Als wolle sie sagen: Achte nicht weiter auf meine kranken Blätter, schau her wie schön ich trotzdem blühe. Wie recht die gute alte Rose Mrs. John Laing doch hat.

Weitere Blumenbilder mit historischen Rosen


Und was sagen Sie dazu?

Pin It on Pinterest

Share This
Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.