m

Arznei-Mohn (Papaver bracteatum) gehört zu großen Familie der Mohngewächse, stammt ursprünglich aus dem Kaukasus und dem Iran, und beeindruckt durch schiere Größe und Standfestigkeit. Seine tiefroten Blüten stehen auf stabilen, gut ein Meter zwanzig bis ein Meter vierzig hohen Stielen und sind damit unübersehbar im Garten. Allerdings immer nur für ganz kurze Zeit. Arznei-Mohn hält es wie Orientalischer Mohn, blüht für ein, maximal zwei Wochen im Mai und zieht sich anschließend komplett zurück. Deswegen pflanzt man Arznei-Mohn am besten in die zweite oder dritte Reihe, so dass die Lücke, die er ab Mitte Juni hinterlässt, nicht weiter auffällt. In meinem Garten sorgen Phlox und Astern für diesen „Sichtschutz“. Im Herbst macht sich der Armenische Arznei-Mohn dann wieder bemerkbar und schiebt frische grüne Blätter ins Beet. Also immer schon aufpassen. Pflanzen Sie nicht versehentlich etwas darüber oder zu dicht daneben. Das geht nämlich nicht lange gut, dafür ist dieser Mohn tatsächlich zu dominant.

Armenischer Arznei-Mohn braucht viel Platz

Armenischer Arznei-Mohn wird mit den Jahren immer umfangreicher und so kann es durchaus sein, dass er an eine andere Stelle des Gartens umziehen muss. Das geht durchaus, sollte aber am besten direkt nach der Blüte passieren. Sie können die Staude einfach teilen. Stechen Sie dazu unbedingt tief genug mit dem Spaten in die Erde, damit möglichst viel von der langen Rübenwurzel erhalten bleibt. Danach geht das Teilen meist recht einfach. Lassen Sie beim Pflanzen zwischen den einzelnen Wurzelstücken ausreichend Platz. Mehr als zwei Pflanzen pro Meter brauchen Sie nicht. Arznei-Mohn mag einen vollsonnigen Standort und nimmt jeden Boden, er gedeiht sogar in Lehm.


Sonne verbrennt die Blütenpracht, Regen zerfleddert sie.

Ginge es nach dem Mohn, müsste man bei großer Hitze einen Sonnenschirm über ihn spannen, denn nur allzu schnell verbrennen die tiefroten Mohnblüten. Letztes Jahr (2016) war es besonders schlimm und die herrlichen Blüten hielten kaum einen Tag. Danach hatten sie schwarze Ränder und ihre ganze Pracht war mit einem Schlag dahin. Das heißt aber nicht, dass Regen besser wäre. Er zerfleddert die großen Blüten nämlich genauso schnell.

Fazit: Genießen Sie den Anblick Ihres Armenischen Arznei-Mohns, solange Sie können und er so prächtig dasteht.

Weitere Blumenbilder mit Armenischen Arznei-Mohn

Armenischer Arznei-Mohn | Mohnblüten im Duett


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This