m

Ja, manchmal gibt es tatsächlich einen sichtbaren Unterschied zwischen teuren Orchideen vom Floristen und preiswerten Orchideen vom Discounter. Diese Phalaenopsis ist jedenfalls an Pracht, Größe und Üppigkeit kaum zu toppen. Ich habe sie als Geburtstagsgeschenk für meine Mutter gekauft und sie durfte deswegen auch  etwas mehr kosten. Denn Blumen vom Discounter bringt Mutter sich ja öfter mal mit. Zum Geburtstag musste es deswegen eine besonders große Schmetterlings-Orchidee mit mehreren Rispen sein. Beim Discounter gibt es so üppig blühende Prachtexemplare nicht. Wenn der Discounter protzen will, steckt er lieber Orchideen in hohe Glaszylinder, steckt bunten Tinnef dazu und findet garantiert auch dafür noch genügend Kunden. Mich überzeugen solche Deko-Sünden allerdings nicht. Ich mag große, wie kleine Orchideen am liebsten pur und so schön, wie sie von Natur aus sind.

Wie gut und haltbar sind Orchideen vom Floristen im Vergleich?

Allerdings, und das will ich an dieser Stelle nicht verschweigen: Sehr haltbar war diese prächtige Orchidee am langen Ende trotzdem nicht. Nach zwei Jahren ging sie ein – trotz guter Pflege. Nur so zum Vergleich: So manche Discounter-Orchidee lebt schon seit Jahren bei mir und blüht immer wieder wunderschön.


Dieser kleine Vergleichstest steht sicher nicht stellvertretende für tausende Orchideen, die bei uns jedes Jahr über die Kassenbänder von Discountern und Baumärkten wandern. Aber es fällt schon auf, dass weder Verkäufer, noch Kunden sich große Gedanken um die Qualität der Pflanzen machen. Mit 5,99 € machst du nichts verkehrt, denken wahrscheinlich viele Kunden. Wenn die Orchidee zwei Wochen hält, ist das für sie völlig okay und vergleichen einfach mit einem Blumenstrauß, der schon viel früher verwelkt. Händler kalkulieren noch brutaler: Was binnen einer Woche nicht verkauft ist, kann weg und lohnt sich noch nicht einmal zu gießen.

Wer bessere Qualität beim Kauf von Pflanzen erwartet, muss auch bereit sein, mehr zu bezahlen – das gilt auch für Orchideen.

Jetzt frage ich Sie: Warum sollte ein Orchideen-Züchter bzw. ein voll technisierter Vermehrungsbetrieb für Orchideen mehr Zeit und Mühe in die Langlebigkeit seiner Pflanzen und gesunden Wuchs investieren? Eben! Der Züchter verkauft blühende Orchideen in Bausch und Bogen. Seine Gewinnmarge ist denkbar gering und um seinen guten Ruf muss er kaum fürchten. Kein Verbraucher kennt seinen Namen und verbindet schlechte Qualität allenfalls mit dem Discounter. Und der ist fein raus: Für 5,99 € kann und darf schließlich niemand mehr erwarten.

Verbürgte Qualität hat bei Orchideen vom Floristen seinen Preis

Und der Florist? Er bürgt mit seinem guten Namen für Pflanzen, die er verkauft. Egal ob Blumenstrauß oder Topfpflanze, sie müssen lange frisch bleiben, schön blühen und gesund sein. Gute Gründe, Pflanzen mal wieder bei richtigen Floristen zu kaufen. Nicht nur wegen der verbürgten Qualität, sondern weil er bei der Auswahl von Topfpflanzen und Schnittblumen fachlich fundiert beraten kann. Er kennt seine Pflanzen und weiß, wie sie richtig gepflegt werden. Ein Verkäufer vom Discounter kann das sicher nicht.

Weitere Blumenbilder mit Orchideen

 


2 comments

  1. 16.11.2011 at 20:10 Fiona

    Danke Rolf. Du hast Recht. Diese Orchidee ist ein Prachtstück. Hat riesige Blüten und fand deswegen keinen Platz mehr auf dem Fototisch. Fotografieren unter erschwerten Bedingungen.

  2. 16.11.2011 at 19:52 Rolf

    Das ist ja ein wunderschönes Exemplar Fiona. Ich habe hier ja auch Orchideen aber keine die fast ganz in weiß ist.
    Ein edles Teil 🙂
    Liebe Grüße
    Rolf

Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This