m

Kletterrose James Galway will hoch hinaus

James Galway ist eine mächtige Kletterrose. Anfangs braucht James gut zwei, drei Jahre, bis er seinen Obelisken richtig in Beschlag nimmt, aber danach ist sie nicht mehr zu bremsen. Mit fatalen Folgen. Eine Gebrauchsanleitung für Kletterrosen und wie sie besser gepflanzt und gepflegt werden.

Glück mit Riesen-Sonnenhut im November

Riesen-Sonnenhut macht seinem Namen alle Ehre und blüht ununterbrochen ab Juli bis zum Frost. Rechtzeitiges und richtiges Ausputzen vorausgesetzt. So geht’s:

Susanne mit den mystischen Augen

Diese Schönheit mit tiefschwarzen Augen sorgt monatelang für nichts als Freude. Entscheidend für ihr Wohlbefinden ist jedoch der richtige Standort, ausreichend Sonne und Dünger, sowie Schutz vor Wind und Wetter. Zumindest solange die Jungpflanzen noch jung und zimperlich sind.

Rose New Dawn im Nebel

Die wunderschöne Kletterrose New Dawn wächst viel langsamer als gedacht, blüht aber diesen Sommer wirklich überreich. Auf diese Weise dauert es Jahre, um meinen großen Rosenbogen dicht mit Rosen & Clematis zu beranken.

Romantische Märchenrose Pomponella

Märchenrose Pomponella blüht überschwänglich an der Seite von Lavendel. Die beiden robusten Gehölze sind ein Dream-Team, das sich Dank eines Gärtnertricks perfekt ergänzt. Trotz ihrer unterschiedlicher Ansprüche was Pflege und Boden angeht.

Wie goldgelbe Blumenbilder wirken.

Was haben goldgelbe Dahlien mit Farbpsychologie und Winterblues zu tun?

Mignon-Dahlien mit Honigbiene

Dahlien müssen weder groß, noch gefüllt sein, um zu begeistern. Ganz im Gegenteil: Je offener ihre Blüten, desto mehr Bienen kommen täglich zu Besuch.

Kletterkünstlerin Trichterwinde

Die Trichterwinde ist die Wunderpflanze, um Pergolen, Klettergerüste, Obelisken oder auch einfache Fallrohre hübsch zu beranken – und das für extrem kleines Geld. So geht’s.

Prächtige Lilien, lästige Lilienhähnchen und ihre natürlichen Feinde.

Wer Lilien liebt, verbündet sich besser mit den Feinden der überaus lästigen Lilienhähnchen. Der Einsatz von Chemie ist dabei völlig tabu.

Sommerblume Cisanthe grandiflora Pretty Pink

Sommerblume Cisanthe begeistert durch auffallend große, pinke und rosa Blüten, die an die papierartige Textur des Mohns erinnern. Cisanthe grandiflora lockt schon frühmorgens hübsche Schwebfliegen an und macht sowohl im Beet, als auch im Pflanzkübel mühelos mächtig viel her.

Armenischer Arznei-Mohn. Gigantische Blüten, aber nur für kurze Zeit.

Armenischer Arznei-Mohn ist der Gigant unter den Mohngewächsen. Seine tiefroten Blüten sind unübersehbar, allerdings nur für kurze Zeit.

Die Jubiläumsrose jubelt wieder

Sangershäuser Jubiläumsrose ist eine gesunde Beet- und Märchenrose, die bis in den November hinein blüht. Das Besondere an ihr: Sie wechselt ihre Blütenfarbe. Von hellem Creme bis Aprikot, Orange und Rosa-Creme ist alles dabei. Welche Farbe gerade angesagt ist, hängt von der Temperatur ab.

Zarter Lavendel, das duftende Multi-Talent aus dem Süden

Zarter Lavendel ist schon ein besonderes Kraut im Garten. Einerseits umwerfend duftend und mit einer gewissen Heilkraft für Leib und Seele verbunden, andererseits so robust, wie kaum ein anderes Kraut.

Königsdisziplin in Kornblumenblau

Erfolgreich gutes Korn anbauen und gleichzeitig die Natur zu schützen, gilt heutzutage als Königsdisziplin – unter Bio-Bauern und kritischen Konsumenten. Auch in Altdorf / Franken, wo dieses Bild neulich entstand. Kornblumen und Klatschmohn mitten im Bio-Kornfeld und soweit das Auge reicht.

Sterndolden: Pures Gartenglück mit Sternchen.

Sterndolden sind pures Glück im Garten. Wie Sie die bezaubernde Astrantia richtig pflegen und was Sie tun müssen, damit sie nicht wuchert, sondern gleich zweimal blüht.

Lieblingsrose Madame Boll

Rose Madame Boll zeigt als erste Rose in meinem Garten ihre traumhaft schönen und stark duftenden Blüten. Wer eine robuste Rose für einen sonnigen, am besten auch regensicheren Platz sucht, hat viel Freude mit ihr.

Endlich Zeit für Iris

Iris sind erstaunlich vielseitige Pflanzen. Für jeden Standort gibt es spezielle Sorten. Iris wachsen sogar im Pflanzkübel gut und wecken Sammelleidenschaft.

Tanzende Ballerinen und der Massenmord im Tulpenbeet

Zwischen Frühlingsglück mit Tulpen und einer frevelhaften Tat liegen manchmal nur Minuten. Die besten Gartengeschichten schreibt das Leben selbst.

Die erste Bart-Iris des Jahres

Meine Bart-Iris lässt sich ihren großen Auftritt nicht nehmen: Erduldet Gewittersturm und Kälte und glänzt danach in der Abendsonne, als wäre nichts gewesen. Über die gute, alte Bart-Iris und ihre opulenten Schwestern mit dem Diven-Gen.

Gelbe Kaiserkronen, Ihre Majestät im Frühlingsgarten

Nie hätte ich gedacht, dass Kaiserkronen so unterschiedlich ausfallen. Gute Gründe, im Herbst mehr dieser imposanten Zwiebelgewächse zu pflanzen.

Persiche Kaiserkrone blüht zum ersten Mal

Wenn die Persische Kaiserkronee partout nicht blühen will, hilft nur Geduld und ein Gärtnertrick. Im nächsten Jahr wachsen dann auch bei Ihnen hübsche Blumenbilder wie diese.

Goldener Frühling

Gold-gelbe Tulpen leuchten in der Wintersonne und wehren sich nach Kräften gegen Eis und Schnee.

Fliegende Narzissen

Narzissen sind Zwiebelgewächse, die sich wie Stauden verhalten und dabei sehr langlebig sind. Blühfaule Narzissen werden mit diesem Tipp wieder zur Blüte gebracht.

Blausternchen erwachen im Frühlingsgarten

Blausternchen sind hübsche, aber winzige Begleiter zu Narzissen und Hyazinthen. Bis aus ihnen ein nennenswertes, blaues Meer entsteht, muss man viel Zeit mitbringen oder viele Blumenzwiebeln stecken. Wichtig ist dabei ein Detail.

Frühlingswunder Krokus

Der Krokus macht den Frühling und wer kleine Wildkrokusse über Jahre in Ruhe machen lässt, kann bald tausende Frühlingsboten zu seinen Füßen genießen und sein blaues Frühlingswunder erleben.

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest