m

Narzissen setzen, aber richtig

November hin oder her, es ist noch lange nicht zu spät, Narzissen und viele andere Blumenzwiebeln zu setzen. Nutzen Sie die Gunst des milden Herbstes und vieler Sonderangebote und pflanzen Sie jetzt einen fulminanten, blütenreichen Frühling.

Endlich schöne Halskrausen-Dahlien

Nach monatelanger Hitze und Trockenheit setzen endlich auch meine selbst gesäten kleinen Halskrausen-Dahlien makellose Blüten an. Wie Sie äußerst preiswert viele kleine Dahlien für den Garten ziehen und später einfach überwintern.

Bulgarischer Lauch. Allium, mal anders.

Über das sonderbare und sehenswerte Treiben eines Zierlauchs, der kein Allium mehr ist, aber seine verwandtschaftlichen Verhältnisse nicht völlig verleugnen kann.

Sternwinden, funkelnde Fackelträger in spanischen Farben.

Sternwinden sind die neuen Aufsteiger im vertikalen Garten. Die Kletterpflanzen begrünen Pergolen, Rankhilfen, Obelisken und blühen wunderhübsch – und das bis in den späten Herbst. Lauter gute Gründe, Sternwinden auch in Ihrem Garten wachsen zu lassen. Dazu Erfahrungen und Pflegetipps aus der meiner Gartenpraxis.

Das wundersame Verhalten der Wunderblumen

Über Wunderblumen nur Gutes! Aber auch Wundersames. Da beschreibe ich ausführlich, wie Sie die „Schöne der Nacht“ säen, pflegen und erfolgreich überwintern und dann passiert Unglaubliches.

Taglilie Augustfreude schenkt den ganzen Sommer lang Freude am Sonnenhang.

Taglilie Augustfreude ist der Star des heißen Sommers. Blüht wochenlang, präsentieret seit Juni schon hunderte Blüten auf hohen Stielen und schenkt mir Fotomotive, die nichts als Freude machen. Insbesondere am frühen Morgen, wenn das erste Streiflicht der aufgehenden Sonne, ihre Blüten sie erreicht.

Echinacea: Bunte Sonnenkinder für den Garten.

Sonnenhüte gibt es inzwischen in vielen Farben. Allen gemeinsam ist: Sie ziehen Bienen und Schmetterlinge wie magisch an. Doch das ist nur einer der vielen Gründe, Echinacea im Garten zu kultivieren.

Collarette-Dahlien und ihr unplanbares Spiel mit Farben

Collarette-Dahlien machen jedes Farbkonzept fürs Blumenbeet zunichte. Gut so! Bleiben Sie gelassen & freuen Sie sich auf blühende Überraschungen im Garten. Wetten: Diese hübschen Farben haben in Ihrem Blumenbeet gewiss noch gefehlt?

Seerose im Miniteich. So hübsch blüht Glück im halben Weinfass.

Ein kleines halbes Weinfass, eine kleine Seerose, etwas Wasserfarn, vielleicht noch ein Froschlöffel dazu und schon ist das Glück am Miniteich perfekt. Ein Naturerlebnis auf kleinstem Raum. Auch Gartenvögel und Insekten besuchen täglich dieses kleine Paradies. Einfach wunderbar.

Kletterrose Graciosa ist endlich erwachsen

Kletterrosen brauchen oft Jahre, bis sie tun, was sie soll, nämlich klettern und blühen. Aber wer geduldig mit ihnen ist, und sie pflegt und gut versorgt, wird eines Tages reich belohnt. Mit Blütenfülle im Überfluss und noch viel mehr.

Rose Weg der Sinne, eine neue Rosenliebe

Nach vier Jahren wird es Zeit, meine neue Rosenliebe vorzustellen. Rose Weg der Sinne hat nämlich den Praxistest in meinem Garten mit Bravour bestanden. Über die besonderen Qualitäten der sehenswerten jungen ADR-Rose und warum es sich lohnt, ein Plätzchen für Weg der Sinne auch in Ihrem Garten zu finden.

Bauernorchideen: hübsche Blüten, leichte Aussaat, einfache Pflege.

Das Glück mit Bauernorchideen ist zwar kürzer als mit anderen Einjährigen Sommerblumen, aber die hübschen, exotisch anmutenden kleinen Blüten, die einfache Aussaat und Pflege sprechen dennoch für sie. Wie Sie Bauernorchideen / Spaltblumen säen, pflanzen und richtig pflegen, um lange Freude an ihr zu haben. Für den Vasenschnitt sind Bauernorchideen obendrein geeignet.

Lieblingsnarzissen im Frühlingsgarten

Nicht jede Osterglocke hat das Zeug zur Lieblingsnarzisse. Was manche Narzissen so besonders und begehrenswert macht und von welchen Osterglocken ich in Zukunft meine Finger lassen werde. Aus guten Gründen. Sollen die Blumenzwiebelzüchter doch mal ihre Aufgabe richtig machen, statt nur auf pompöse, monströse, ach so schwere Blüten zu setzen.

Hyazinthen richtig stützen, damit opulente Blüten standhaft bleiben.

Ärgern Sie sich nicht über umgefallene Hyazinthen im Garten, sondern sorgen Sie vor und helfen Sie Ihren Hyazinthen mit einem einfachen Gartentipp. Eine erfahrene Gärtnerin des Keukenhofs erzählt, wie’s geht.

Die Zwergiris im eisigem Ostwind

Die Zwergiris ist ein robuster Frühblüher, ein Zwiebelgewächs, das schon ab Februar plötzlich Farbtupfer ins Blumenbeet zaubert und dabei Frost, Schnee, Eis und Regen geduldig übersteht.

Freude mit Cosmeen im Garten. Mehr Sommer geht nicht.

Cosmeen muss man einfach haben. Der Garten wäre ohne sie im Sommer nur halb so schön. Was für ein Glück, dass Sie Cosmeen so leicht selber aussäen können. Freuen Sie sich auf zahlreiche Jungpflanzen, die Sie auch mit Freunden teilen können.

Rose mit großem Namen: Kletterrose Katharina von Bora

Rose Katharina von Bora hinkt ihren Rosenschwestern immer ein wenig hinterher. Blüht später, duftet aber fein und ihre spitzen Knospen täuschen edle Herkunft vor.

Kronen-Anemonen pflanzen, pflegen und richtig überwintern.

Kronen-Anemonen sind wunderschöne Frühlings- und Frühsommerblumen. Leider sind sie hierzulande nicht winterhart und brauchen, damit sie trotzdem gelingen, spezielle Pflege. Eine Anleitung für Blumenfreunde, die Anemonen lieben.

Verwegenes Alpenveilchen

Das Alpenveilchen braucht besondere Pflege und ein bisschen mehr Aufmerksamkeit als andere Topfpflanzen. Doch wer sie beherrscht, hat jahrelang Freude an Alpenveilchen / Cyclamen in Haus & Garten. So machen Sie es richtig.

Kletterrose James Galway will hoch hinaus

James Galway ist eine mächtige Kletterrose. Anfangs braucht James gut zwei, drei Jahre, bis er seinen Obelisken richtig in Beschlag nimmt, aber danach ist sie nicht mehr zu bremsen. Mit fatalen Folgen. Eine Gebrauchsanleitung für Kletterrosen und wie sie besser gepflanzt und gepflegt werden.

Glück mit Riesen-Sonnenhut im November

Riesen-Sonnenhut macht seinem Namen alle Ehre und blüht ununterbrochen ab Juli bis zum Frost. Rechtzeitiges und richtiges Ausputzen vorausgesetzt. So geht’s:

Susanne mit den mystischen Augen

Diese Schönheit mit tiefschwarzen Augen sorgt monatelang für nichts als Freude. Entscheidend für ihr Wohlbefinden ist jedoch der richtige Standort, ausreichend Sonne und Dünger, sowie Schutz vor Wind und Wetter. Zumindest solange die Jungpflanzen noch jung und zimperlich sind.

Orchideen vom Floristen. Ist teurer immer auch besser?

Lohnt es sich, hochwertige Pflanzen beim Floristen zu kaufen? Warum preiswerte Orchideen reine Glückssache sind.

Rose New Dawn im Nebel

Die wunderschöne Kletterrose New Dawn wächst viel langsamer als gedacht, blüht aber diesen Sommer wirklich überreich. Auf diese Weise dauert es Jahre, um meinen großen Rosenbogen dicht mit Rosen & Clematis zu beranken.

Romantische Märchenrose Pomponella

Märchenrose Pomponella blüht überschwänglich an der Seite von Lavendel. Die beiden robusten Gehölze sind ein Dream-Team, das sich Dank eines Gärtnertricks perfekt ergänzt. Trotz ihrer unterschiedlicher Ansprüche was Pflege und Boden angeht.

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest