Bartnelken gehören zu den zweijährigen Sommerblumen. Man sät sie zwischen Mai und Juni und pflanzt die einmal pikierten Jungpflanzen wenn sie kräftig genug sind und wenn es im Garten Lücken gibt, die man schließen will. Dafür sind Bartnelken nämlich ideal. Sie blühen zu einer Zeit, in der die Frühlingsblumen schon vorbei, Rosen und Stauden jedoch noch nicht so weit sind.
Bartnelken bilden stabile, etwas 40 bis 50 cm hohe kräftige Stiele und man kann sie sehr gut auch für die Vase schneiden.

Bartnelken haben Staudencharakter. Das heißt, sie sind robust und würden auch weitere Jahre im Garten wachsen. Allerdings wird die Blüte dann von Jahr zu Jahr schwächer. Am schönsten ist sie tatsächlich im zweiten Jahr.

Fiona Amann

Fiona Amann ist Texterin & Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Auf "Mein Blumenbild des Tages" bloggt sie über ihren Blumengarten, gibt Pflege- und Gartentipps und porträtiert besonders schöne Blumen - in Wort und Bild.
Der Blumenbote

Der Blumenbote

... bringt Ihnen in unregelmäßigen Abständen Blumenporträts in Wort & Bild, Blumenbilder und Gartentipps aus meinem Blumengarten.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This