Diese Edelrose heißt Nostalgie und wurde 1995 von Hans Jürgen Evers gezüchtet und ein Jahr später von Tantau-Rosen eingeführt. Nostalgie hat ein cremeweißes Herz und kirschrote Blütenblätter drumherum aber auch diese Rose verändert ihr Aussehen nach Jahreszeit und Temperatur. An heißen Tagen sind die Blüten heller, gegen Herbst werden sie wieder dunkler. Als Edelrose, bzw. Tee-Hybride erwartet sie eine gewisse Zuwendung. Ein tiefer Schnitt im Frühling gehört dazu. Nach Edelrosenart treibt Nostalgie straff aufrecht nach oben und erreicht dabei erstaunliche Höhen. Auf ein Meter siebzig habe ich sie in meinem Garten schon erlebt, was sicher ihrem Hunger nach Licht geschuldet war, denn neben ihr stand ein Kirschlorbeer, der von Jahr zu Jahr wuchtiger wurde und der Rose das Licht wegnahm.

Am schönsten sind immer die ersten Blüten des Jahres. Sie erscheinen im Juni und sind, sofern das Wetter warm und trocken ist, nahezu makellos. Ein Sahnehäubchen im Rosenbeet.

Werbung

Nostalgisches Rosenherz |

Fiona Amann

Fiona Amann ist Texterin & Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Auf "Mein Blumenbild des Tages" bloggt sie über ihren Blumengarten, gibt Pflege- und Gartentipps und porträtiert besonders schöne Blumen - in Wort und Bild.
Werbung

Pin It on Pinterest

Share This