Skimützen-Bommel?

Cheerleader-Pom?

Werbung

Von wegen. Das hier ist eine Mohnblüte. Eine pinke paeonienartige Mohnblüte, um genau zu sein. Eine Spielart unter den Schlafmohnarten und überaus hübsch anzusehen. Dazu vermehrungsfreudig wie alle Mohnblumen. Was zur Folge hat, dass jedes Jahr neue und faszinierend andere Mohnblumen im Garten wachsen, ohne Dazutun der Gärtnerin. Im Gegenteil. Mohn mag es nicht, verpflanzt zu werden, sondern geht auf, wo es ihm gefällt. Wenn es der Gärtnerin nicht gefällt, muss sie ihres Amtes walten und ihn entfernen. Am besten bevor der Wildwuchs im Garten überhand nimmt. Denn auch dafür sind Mohnblumen echte Experten.

Zu wahren Blatt-Monstern entwickelt sich Mohn in einem frisch gedüngten Staudenbeet. Ein Meter fünfzig hoch und überaus mastig, wie der Fachmann diesen Zustand gerne bezeichnet. Besser ist’s Mohn geht an mageren, trockenen Stellen im Garten auf. Dort treibt er im Laufe des Sommers immer wieder schöne Blüten, so wie diese hier.

 

Fiona Amann

Fiona Amann ist Texterin & Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Auf "Mein Blumenbild des Tages" bloggt sie über ihren Blumengarten, gibt Pflege- und Gartentipps und porträtiert besonders schöne Blumen - in Wort und Bild.
Werbung

Pin It on Pinterest

Share This