Gladiolen waren die große Leidenschaft meiner Mutter. Sie konnte nie genug von den eleganten Ährenblüten kriegen und freute sich immer, morgens eine frische Blüte für die Vase zu schneiden. Die Kunst der Gärtnerin besteht darin, ab April im Abstand einiger Tage Gladiolenzwiebeln zwischen Stauden und Sommerblumen zu stecken. So verlängert sich ihre Blütezeit um Wochen bis in den Spätherbst hinein.

Tags: Gladiole

Fiona Amann

Fiona Amann ist Texterin & Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Auf "Mein Blumenbild des Tages" bloggt sie über ihren Blumengarten, gibt Pflege- und Gartentipps und porträtiert besonders schöne Blumen - in Wort und Bild.
Der Blumenbote

Der Blumenbote

... bringt Ihnen in unregelmäßigen Abständen Blumenporträts in Wort & Bild, Blumenbilder und Gartentipps aus meinem Blumengarten.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This