m

Mohnblumen im Garten

Derzeit blühen Mohnblumen in vielen Variationen im Garten. Ohne mein Dazutun. Schon toll, was Mutter Natur so leistet. Dieser verwegene Schlafmohn gefällt mir besonders gut.

Magisch schöne Clematis Rebecca

Englische Rose Teasing Georgia und die englische Evison-Clematis Rebecca teilen sich einen Obelisken und doch muss man genau hinsehen, um die geheimnisvolle Clematis Rebecca nicht zu übersehen..

Paeonien-Mohn

Vor vielen Jahren säte ich eine Tüte Paeonienmohn im Garten aus. Seither erscheint dieser ungewöhnliche gefüllte rosa Mohn jedes Jahr von ganz alleine an allen möglichen und unmöglichen Stellen im Garten. Ich lasse ihn gewähren, solange er nicht stört. Die Freude über die puscheligen pinken Blüten währt zwar nur kurz, dafür muss man jedoch auch nichts zur Pflege dieses einjährigen Mohns tun – außer den Anblick zu genießen.

Das weiße Tränende Herz

Das weiße Tränende Herz hinterlässt im Garten keine Lücken, sondern sorgt wochenlang immer wieder für frisches Grün zwischen Stauden und Gehölzen in halbschattigen Beeten. Die hübschen Herzblüten sind indes wunderschöne Liebesboten, insbesondere, wenn sie so perfekt freigestellt sind, so wie bei diesem reizvollen Blumenbild.

Tulpen vor gelben Blütenmeer

Wie Ostereier aus Seidenpapier wippen gelbe runde Tulpen im saften Frühlingswind auf ihren grünen Stielen. Hinter ihnen wogt ein gelbes Blütenmeer aus Tausenden Löwenzahnblüten. Die Stimmung im Blumenbild und natürlich auch im Garten ist ausgesprochen aufgeräumt und heiter, so kurz vor dem ersten Mai.

Rosa Amaryllis

Nicht aus jeder Blumenzwiebel einer Amaryllis erblüht eine so spektakuläre Blüte wie diese. Mal erscheinen doch nur Blätter, mal hat jemand Etiketten vertauscht, doch wenn das Experiment gelingt, ist die Freude riesengroß.

Feurige Taglilie im Farbenrausch

Unverhofft kommt oft. Ein Verwechslung beschert mir eine feurige Taglilie. Doch anstatt sie für immer zu verbannen, darf sie sich erst einmal beweisen. Am Ende finden sich doch noch perfekte Pflanzpartner und ein Platz im Garten, dem Feuerrot überaus gut steht.

Über die Sonnenblume. Vom Schatz der Inkas bis zur Margerine.

Kein Sommer im Garten ohne Sonnenblumen. Die Sommerblume wurde schon bei den Inkas angebaut. Ihre markanten Blüten dienen als Symbole für verschiedene (politische) Ideen, sowie als Motiv für Blumenmaler und Fotografen. Doch der Nutzen der Sonnenblumen geht weit darüber hinaus. Abgesehen davon, sehen Sonnenblumen immer wunderschön aus. Sonnig, gelb und zuversichtlich.

Blaue Hortensien

Hortensien blaumachen. Spleenig, unnötig oder doch eine schöne Idee? Tipps und Ratschläge für Hortensien im Topf & im Garten. Außerdem: Warum rosa Hortensien manchmal doch besser sind.

Vielseitiger Pfingstrosenmohn

Pfingstrosenmohn, auch Päonienmohn oder Bastelmohn genannt, ist nicht nur während seiner Blüte im Garten schön. Mit dem notwendigen Feingefühl werden aus den getrockneten Kapseln zarte Schmuckstücke oder hübsche Kunstobjekte. Wunderbar.

Julias Clematis

Julia hatte sichtlich Glück einer preiswerten No-Name-Clematis aus dem Supermarkt. Warum es sich trotzdem lohnt, sortenreine Clematis am besten nur bei kompetenten Clematis-Züchtern zu kaufen.

Mauerblümchen Sommeraster

Auf meiner Gartenmauer aus Betonpflanzsteinen ist viel Platz für kleine Polsterpflanzen, Sedum und andere Hungerkünstler. Zu denen gehören auch dieses entzückenden Mauerblümchen. Oben auf der Mauer sind sie kleine Königinnen, denen die Welt zu Füßen liegt. Alles eine Frage der Perspektive.

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest