m

Scharlachrotes Blütenblatt

Diese fleischigen, mit Warzen übersäten Lippen gehören einer Lilie namens Cupido. Namenspate ist damit der griechische Gott der Verliebten. Also jener, der mit Pfeil und Bogen zugange ist, damit Menschen sich ineinander verlieben. Amor nannten die alten Römer diesen Strolch.  

Cupido

Diese Lilie trägt einen großen Namen: Cupido, der Liebesgott. Er, der mit seinen Pfeilen dafür sorgt, dass Menschen sich ineinander verlieben – ob sie es vor hatten oder nicht. Die Lilie selbst ist eine imposante Erscheinung. Steht im Garten auf gut ein Meter zwanzig und präsentiert einen ganzen Strauß dieser hübschen Blüten. Alle strahlen in […]

Wilde Gladiole

Diese Gladiole heißt botanisch Gladiolus communis byzantinus, ihr hiesiger Name ist „Gewöhnliche Siegwurz“. Anders als die prächtigen Gladiolen, die sonst so in den Gärten stehen, ist die Wild-Gladiole deutlich kleiner und zarter gebaut. Zudem ist sie bei uns bis etwa minus 20°C winterfest, muss also nicht im Keller überwintern, sondern bleibt draußen im Beet. Dort […]

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest