m

Susanne mit den mystischen Augen

Diese Schönheit mit tiefschwarzen Augen sorgt monatelang für nichts als Freude. Entscheidend für ihr Wohlbefinden ist jedoch der richtige Standort, ausreichend Sonne und Dünger, sowie Schutz vor Wind und Wetter. Zumindest solange die Jungpflanzen noch jung und zimperlich sind.

Japanische Herbstanemonen. Wilde Schönheiten.

Japanische Herbstanemonen sind imposant und robust noch dazu. Einmal im Beet, möchten sie am liebsten für immer dort bleiben und für reichlich Nachwuchs sorgen. Dort wo sie sich wohl und zu Hause fühlen, blühen sie ab August bis hin zum Frost. Doch wehe wenn man sie aus den Augen und einfach mal selber machen lässt.

Weiße Rosen

Weiße Rosen strahlen Ruhe aus, stehen für Unschuld und reine Liebe. Im Blumengarten leuchten Sie wunderbar vor einem dunkelgrünem Hintergrund und sorgen im Blumenbeet für mehr Harmonie zwischen den unterschiedlichsten Farben.

Frühlingswunder Krokus

Der Krokus macht den Frühling und wer kleine Wildkrokusse über Jahre in Ruhe machen lässt, kann bald tausende Frühlingsboten zu seinen Füßen genießen und sein blaues Frühlingswunder erleben.

Das Funkeln der Hosta im Schattenbeet

Intelligente aber faule Gärtner lieben Hostas, weil sie pflegeleicht sind, im Schatten blühen, Beete unkrautfrei halten und darüber hinaus ab Mai jede Menge welkendes Narzissengrün verstecken. Die schöne und variantenreiche Blattschmuckpflanze sollte daher in keinem Garten fehlen.

Französische Rose Sweet Pretty

Die Französische Rose Sweet Pretty blüht unermüdlich am heißen Südhang und hält zugleich extrem harte Winter in Oberfranken aus. Zudem liefert die hübsche Rose den ganzen Sommer über großartige Motive dank ihrer auffallend großen und ungefüllten Blüten.

Paeonien-Mohn

Vor vielen Jahren säte ich eine Tüte Paeonienmohn im Garten aus. Seither erscheint dieser ungewöhnliche gefüllte rosa Mohn jedes Jahr von ganz alleine an allen möglichen und unmöglichen Stellen im Garten. Ich lasse ihn gewähren, solange er nicht stört. Die Freude über die puscheligen pinken Blüten währt zwar nur kurz, dafür muss man jedoch auch nichts zur Pflege dieses einjährigen Mohns tun – außer den Anblick zu genießen.

Tulpen vor gelben Blütenmeer

Wie Ostereier aus Seidenpapier wippen gelbe runde Tulpen im saften Frühlingswind auf ihren grünen Stielen. Hinter ihnen wogt ein gelbes Blütenmeer aus Tausenden Löwenzahnblüten. Die Stimmung im Blumenbild und natürlich auch im Garten ist ausgesprochen aufgeräumt und heiter, so kurz vor dem ersten Mai.

Blumen besser fotografieren: Rote Tulpen im Morgenlicht

Das Schönste am frühen Aufstehen ist das Fotografieren im Garten. Das Licht ist frühmorgens noch weich, die Farben sind ausgewogen, tiefe Schatten fehlen. Reflektierende Blüten, wie rote Tulpen, die bei Sonnenschein kaum aufzunehmen sind, präsentieren sich frühmorgens quasi von alleine ins Bild. Mit allen Nuancen.

Tulpe in Froschperspektive

Eine zweifarbige Tulpe in Froschperspektive zeigt Schönheit, direkt auf den Punkt. Gestalten auch Sie spannende Blumenbilder aus ungewohnter Perspektive. Meine besten Hilfsmittel & Tipps helfen dabei.

Lieblingstulpen

Lieblingstulpen dürfen gerne länger im Garten bleiben und bekommen deswegen auch ein bisschen mehr Zuwendung als andere Zwiebelgewächse.

Dahlien aus Samen ziehen

Wie Sie Dahlien aus Samen ziehen und im Herbst viele, enorm dicke Dahlien-Knollen für die nächste Gartensaison ernten können. Dahlien-Anzucht leicht und preiswert gemacht. Für Gartenfreunde mit kleinem Budget und viel Liebe zu den Schönheiten aus Mexiko.

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest