m

Susanne mit den mystischen Augen

Diese Schönheit mit tiefschwarzen Augen sorgt monatelang für nichts als Freude. Entscheidend für ihr Wohlbefinden ist jedoch der richtige Standort, ausreichend Sonne und Dünger, sowie Schutz vor Wind und Wetter. Zumindest solange die Jungpflanzen noch jung und zimperlich sind.

Frühlingswunder Krokus

Der Krokus macht den Frühling und wer kleine Wildkrokusse über Jahre in Ruhe machen lässt, kann bald tausende Frühlingsboten zu seinen Füßen genießen und sein blaues Frühlingswunder erleben.

Das Funkeln der Hosta im Schattenbeet

Intelligente aber faule Gärtner lieben Hostas, weil sie pflegeleicht sind, im Schatten blühen, Beete unkrautfrei halten und darüber hinaus ab Mai jede Menge welkendes Narzissengrün verstecken. Die schöne und variantenreiche Blattschmuckpflanze sollte daher in keinem Garten fehlen.

Goldmohn säen. Goldstück ernten.

Kalifornischer Goldmohn ist ein echtes Goldstück im Garten, allerdings ziemlich anspruchsvoll, was seine Aussaat angeht. Mit diesem Gärtnertrick und zum richtigen Zeitpunkt wächst die Sommerblume trotzdem und blüht dann monatelang bis zum Frost.

Französische Rose Sweet Pretty

Die Französische Rose Sweet Pretty blüht unermüdlich am heißen Südhang und hält zugleich extrem harte Winter in Oberfranken aus. Zudem liefert die hübsche Rose den ganzen Sommer über großartige Motive dank ihrer auffallend großen und ungefüllten Blüten.

Paeonien-Mohn

Vor vielen Jahren säte ich eine Tüte Paeonienmohn im Garten aus. Seither erscheint dieser ungewöhnliche gefüllte rosa Mohn jedes Jahr von ganz alleine an allen möglichen und unmöglichen Stellen im Garten. Ich lasse ihn gewähren, solange er nicht stört. Die Freude über die puscheligen pinken Blüten währt zwar nur kurz, dafür muss man jedoch auch nichts zur Pflege dieses einjährigen Mohns tun – außer den Anblick zu genießen.

Tulpen vor gelben Blütenmeer

Wie Ostereier aus Seidenpapier wippen gelbe runde Tulpen im saften Frühlingswind auf ihren grünen Stielen. Hinter ihnen wogt ein gelbes Blütenmeer aus Tausenden Löwenzahnblüten. Die Stimmung im Blumenbild und natürlich auch im Garten ist ausgesprochen aufgeräumt und heiter, so kurz vor dem ersten Mai.

Lieblingstulpen

Lieblingstulpen dürfen gerne länger im Garten bleiben und bekommen deswegen auch ein bisschen mehr Zuwendung als andere Zwiebelgewächse.

Ballerina wagt den Feuertanz

Keine Angst vor Orange. Diese Tulpen bringen mit ihren leuchtenden Farben ein ganzes Beet zum Vibrieren. Erst recht wenn ihnen Dreamteam-Partner Purple Dream zur Seite steht.

Des Kaisers Krone

Vertreiben Kaiserkronen Wühlmäuse? Das ist sicher uraltes Gärtnerlatein! Dass Sie Wühlmäuse trotzdem ganz einfach aus dem Garten vertreiben können, hätten Sie so vermutlich nicht erwartet.

Flatterhafter Schlafmohn

Psst … auch dieses Jahr wachsen wieder dutzende verbotene Mohnblumen in meinem Garten. Rund um den Kompost stehen sie besonders gerne. Aber auch in den Blumenbeeten rund ums Haus tummeln sich die hübschen Naturburschen mit ihren rosa und violetten Blüten. Ihre Vielfalt ist enorm. Manchmal entdecke ich winzige, blühende Schlafmohnblumen, die kaum höher als zwanzig Zentimeter sind. […]

Rosengrüße aus dem Garten

Im Sommer frühmorgens durch den Garten zu spazieren, ist wie der Besuch in einer Parfümerie. Die süßesten Rosendüfte liegen in der Luft. Mal duftet es zitronig, mal süß, mal nach Moschus, dem Duft vieler alter Rosen. Hinzu gesellt sich Kräuterduft: Thymian, Lavendel, Zitronenmelisse, Zierlauch und Minze reagieren mit dem Ausstoß ätherischer Öle auf die kleinste Berührung. […]

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest