m

Sommerfreude mit Skabiosen

Einjährige Skabiosen (Scabiosa atropurpurea) sind echte Blühwunder. Obwohl auf der Samentüte steht, sie sei einjährig, blüht sie in meinem Garten jetzt schon seit drei Jahren. Allerdings sind aus meiner Samentüte nur wenige Pflanzen hervorgegangen. Diese blühen ununterbrochen von Juni bis zum Frost. Vorausgesetzt das Verblühte wird stets abgeknipst. Die Witwenblume ist ein Dauerblüher mit Schnittblumenqualität Erstaunlich ist […]

New Dawns hübscher Abschied vom Rosenjahr

Ein langes wunderbares Rosenjahr geht zu Ende. Es ist Ende Oktober und noch immer blühen viele Rosen. Sie haben den nassen kalten August überstanden und zeigten in den letzten sieben Wochen noch einmal, welch unbändige Kraft in ihnen steckt. Manchmal trügen die eigenen Erinnerungen. Viele Rosenfreunde klagen über Sternrußtau und Mehltau an ihren Lieblingen. Schimpfen […]

Zart Verbändelt

Gentle Hermione ist eine Englische Rose, die im Garten durchaus hart im Nehmen ist, dabei jedoch Blüten im zartesten Porzellanrosa trägt. Im Verblühen verblasst das Rosa hin zu Weiß, was der Schönheit jedoch keinen Abbruch tut. Ganz im Gegenteil. Denn sobald es dämmert, scheinen die Blüten im Restlicht des Tages von alleine zu „leuchten“. Ein magischer Augenblick […]

Islandmohn im Garten

Er gehörte schon immer zu meinen Lieblingsblumen: Islandmohn. Schön öfter habe ich mir zwei, drei Pflänzchen vom Gärtner mitgebracht und in den Garten gepflanzt doch leider, leider war diese Liebesmühe …

Pink Beauty

Kleine Blüten mit großer Fernwirkung: Storchschnäbel sind äußerst variantenreich und tragen von fast Weiß bis Dunkelviolett Kleider aus der Rot-bis-Blau-Palette. Diese kleinen pinken Blüten haben es mir heuer besonders angetan.

Traubenhyazinthen

Ein Meer Frühlingsblumen zieht sich im April wie ein blaues Band quer durch den Garten. Das Schöne daran: Wo so viele Winzlinge wachsen, darf sich die Gärtnerin auch für die Vase bedienen. Ein kleiner blauer Frühlingsgruß für den Tisch.

Helleborus ist ein Versprechen

Was für eine Schönheit. Diese Details kommen bei der ersten Ansicht der Blüte in freier Natur kaum zur Geltung. Die rosa Tupfen auf den den Blütenblättern, die bizarr geformten Staubgefäße und auch das Violett der Blätter sind markant. Kühn die Form. Noch schöner die Hoffnung, die eine Christrose allen Blumenfreunden gibt.

Wilde Schöne

Die wilde Akelei braucht keine spezielle Einladung. Sie fliegt an, schaut sich um und wenn es ihr gefällt, bleibt sie – meistens für immer.

Pin It on Pinterest

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.