Rosa Schmuckkörbchen sind die Blumen des Sommers. Ideal für Gartenanfänger, grandios für Blumenvasen und so einfach zu kultivieren. Schmuckkörbchen im März selbst auszusäen lohnt sich immer.

Rosa Schmuckkörbchen, die liebliche Seite des Gartens

Kaum eine andere Blume verkörpert so sehr die Leichtigkeit des Sommers wie das Schmuckkörbchen, auch Cosmos oder Cosmea genannt. Sie sieht aus, wie eine von Kinderhand gezeichnete stilisierte Blume. Es gibt sie in Rosa, Pink, Weiß, Purpur und allen Schattierungen dazwischen, gefüllt und ungefüllt. Und wer sie hat, kann sicher sein, bis zum Frost Blütenpracht ohne Ende im Garten zu erleben.

Säen Sie Schmuckkörbchen selbst aus für noch mehr Gartenglück

Das Beste am rosa Schmuckkörbchen ist: Es sät sich selbst aus und erhält sich meist selbst im Garten, sobald es einmal darin ist. Allerdings nur wenn Sie es sich aussamen lassen. Wer Cosmeen im Frühling lieber gezielt aussät, hat auch leichtes Spiel. Die großen Samen lassen sich sogar einzeln in Töpfe oder noch besser direkt ins Blumenbeet säen.

Schmuckkörbchen wachsen den ganz Sommer über immer weiter in die Höhe und können bis zum Herbst durchaus 1,50 m hoch werden. Zu viel für Herbststürme und schwere Sommergewitter. Stecken Sie besser beizeiten dünne Bambusstäbe oder Haselnusszweige an die hohen Stiele und binden Sie hohe Pflanzen an exponierten, windigen Standorten besser an. Es gibt zwar auch niedrige Cosmeen aber nicht alle Pflanzen halten sich an diesen Plan.

Schmuckkörbchen halten sich auch gut in der Vase

Falls auch Sie zu denen gehören, die Blumen für die Vase lieben: Schneiden Sie Schmuckkörbchen so viel und so oft Sie Lust dazu haben. Je mehr Sie schneiden, desto mehr Blüten setzt das Schmuckkörbchen an.

Weitere Blumenbilder mit rosa Schmuckkörbchen

 

Rosa Schmuckkörbchen, pures Sommerglück | Jetzt beginnt die rosa Phase im Garten. Schmuckkörbchen blühen wohin das Auge schaut.

Fiona Amann

Fiona Amann ist Texterin & Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Auf "Mein Blumenbild des Tages" bloggt sie über ihren Blumengarten, gibt Pflege- und Gartentipps und porträtiert besonders schöne Blumen - in Wort und Bild.

Pin It on Pinterest

Share This