m

Wie Zwerge sitzen rosa Akeleien im Blumenbeet und recken ihre Zipfelmützen fidel in die Höh‘.

Akeleien wandern durch den Garten.

Akeleien benehmen sich wie seltsam eigenständig agierende Gäste. Manche kommen ungebeten und bleiben dann für länger. Andere werden gepflanzt, doch ob sie an der angedachten Stelle sitzen bleiben, ist lange nicht ausgemacht. Vielleicht ja, vielleicht suchen sie sich aber auch ein anderes Plätzchen, das ihnen besser behagt.


Erschwerend kommt hinzu: Akeleien haben ungezügelten Sex. Sie tun es mit jedem, der aus ihrer Art kommt und was dabei herauskommt, ist nicht immer schön. Oft schlägt auch einfach die violette Wildform wieder durch. Der niedliche Zwergenlook im zweifarbigem Rosa ist ja auch nur was für die übermütige, romantisch veranlagte Gärtnerin und nicht für echte Akelei-Elfen im Garten.

Doch das alles sollte Sie nicht davon abhalten, die Akelei zu lieben und zu pflegen. Sie brauchen ja nicht viel. Anfangs genügt ein bescheidenes Plätzchen im Garten und sobald sie verblüht sind, ein beherzter Schnitt. Lassen Sie es nicht so weit kommen, dass sie sich versamen, denn, ich erwähnte es bereits: Akeleien tun es mit jedem! Sie wollen das nicht. Gönnen Sie sich lieber ab und zu eine neue, echt hübsche Akelei aus der Gärtnerei. Die Auswahl ist riesig: Blüten mit kurzen oder langem Sporn, in Pastell-Farben oder schlicht und wild. Es gibt sogar spornlose Akeleien, die völlig anders aussehen. Hin zum Gärtner und blühend ansehen, am besten so ab Mitte Mai.

Weitere Blumenbilder mit Akeleien


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This