m

Hostas sind grandiose Pflanzen, die sich in halbschattigen oder schattigen Beeten am wohlsten fühlen. Ihre großen Blätter sind herzförmig, weswegen die Hosta mancherorts auch Herzlilie genannt wird. Funkie ist ein weiterer Name dieser Blattschmuckpflanze.

Eine Hosta kommt selten allein

Auch wenn Hostas vorwiegend wegen ihrer hübschen Blätter gepflanzt werden, ihre Blüten sind ebenfalls sehenswert und manche von ihnen duften sogar. Es ist deswegen nicht weiter verwunderlich, wenn viele Gartenfreunde schnell ihre Liebe zu den Blattschmuckpflanzen entdecken und danach beginnen, sie zu sammeln. Es gibt bei den Hostas ja unglaublich viele Spielarten, die sich Form, Farbe, Muster und Größe der Blätter unterscheiden. Kleine Hostas passen auch ausgewachsen locker in einen 13er-Blumentopf, die größten erreichen dagegen durchaus 1,5 Meter. Big Daddy ist einer dieser Giganten, für den man allerdings auch den entsprechenden Platz im Garten haben muss.


Intelligente faule Gartenfreunde lieben Hostas – aus guten Gründen

Das Grandiose an einer Hosta ist: Sie ist äußerst pflegeleicht und eignet sich toll um große Flächen im Sommer unkrautfrei zu halten und gleichzeitig schön zu begrünen. Einziger Wehrmutstropfen dabei ist, auch Schnecken lieben viele Hosta-Sorten und haben sie zum Fressen gern. Doch auch dagegen können und sollten Sie sich von Anfang an wehren. Am besten schon mit der Wahl Schnecken resistenter Sorten. Die gibt es allerdings nur bei Züchtern und in fachkundigen Gärtnereien und nicht im Baumarkt!

Unter Hostas wachsen jede Menge Frühlingsblüher

Noch ein kleiner Gartentipp für Sie: Pflanzen Sie rund um die Hosta frühe Narzissen und/oder botanische Tulpen. Sie blühen ja teilweise schon ab März / April und verwandeln das Beet schnell in ein strahlendes Frühlingsbeet. Wenn dann ab Mitte Mai die Hostas erstmals austreiben und ihre typischen „Hörnchen“ zeigen, sind die Narzissen längst verblüht. Anstatt sich nun wochenlang über Narzissenlaub im Beet zu ärgern, lassen Sie einfach mal die Hostas machen: Sie bedecken das welkende Grün der Frühblüher unter ihren großen Blättern und schon sieht das Beet wieder schön ordentlich aus. Was für ein Glück für Sie und mich.

Hosta im Schattengarten, die bezaubernde June

Hosta im Schattengarten, die bezaubernde June


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This