m

Der Oktober zeigt sich bislang von seiner kalten und nassen Seite. Das ist jedoch noch lange kein Grund für Kletterrose New Dawn klein beizugeben. Sie zeigt sich jetzt im Herbst von ihrer besten Seite. Überstanden sind Rosenrost und Sternrußtau, die heuer im Sommer bei fast allen Rosen gewütet haben. Das Entfernen aller erkrankten Blätter war Mühsam, hat sich aber sichtlich gelohnt: Kletterrose New Dawn treibt im Herbst gesund wieder durch und zeigt seit Mitte September wieder jede Menge Knospen und Blüten und das obwohl sie in meinem Garten zwischen Ende September und halbschattig steht. Damit gehört New Dawn zu den besten Herbstrosen des Gartens.

Kletterrose New Dawn wächst langsamer als gedacht

Beachtlich ist auch das Längenwachstum. Der große und breite Rosenbogen, der ihr seit vier Jahren zur Seite steht, ist immerhin bis zur Ein-Meter-siebzig-Marke berankt – allerdings nur auf einer Seite. Auf der anderen Seite steht „The Albrighton“, ein neuer kleiner Rambler von David Austin, der allerdings auch im zweiten Standjahr noch nicht weiß, wo’s lang geht. Es dauert alles seine Zeit und bei Kletterrosen manchmal auch etwas länger als gedacht.


Weitere Blumenbilder mit Rosen

 


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This