m

Gelb ist meine absolute Lieblingsfarbe – aus guten Gründen. Gelb tut nämlich meiner Seele gut, spendet Kraft und Zuversicht an trüben Tagen, lässt graue Nebel verschwinden und sorgt immer wieder für ein Quantum Leichtigkeit und Gelassenheit. Meine tägliche Dosis Gelb beginnt schon beim Frühstück mit Tee aus einer sonnengelben Tasse und endet ebenso. Mein Auto trägt ein fröhliches Gelb, Kinder aus der Nachbarschaft nennen den kleinen Kombi liebevoll den „Zitronenfalter“ vom Berg. Sogar mein Haus ist gelb, wenn auch leider ziemlich blass und inzwischen durchaus eines neuen Anstriches würdig. Kommt noch.

Mit gelben Blumen quer durchs Gartenjahr.

Mein Faible für Gelb führe ich ungeniert auch im Garten fort, zumindest im Frühling mit unzähligen Narzissen und Tulpen und später dann mit allerlei Taglilien und im Hochsommer, wenn das große Hangbeet mit verschieden Arten von Rudbeckien blüht. Andere mögen sich darüber wundern und Gelbes aus den Beeten verbannen, ich nicht. Ich brauch‘ die  sonnengelbe Blütenpracht und kann es im Winter kaum erwarten, bis sich die ersten gelben Winterlinge und Krokusse zeigen. Es dauert ja auch nur noch vier bis sechs Wochen.


Was tun wenn der Garten im Grau versinkt?

Schlimm sind nur die Monate Dezember und Januar. Außer vereinzelt aufblühenden Christrosen gibt der Garten keine Blüten mehr her. Nur der Apfeldorn ist noch immer über und über mit hübschen roten Äpfelchen besetzt. Ansonsten überwiegt schmutziges, nasses Braun, oder wie jetzt erst seit ein paar Tagen: Schnee. Ich hoffe, die saubere Decke bleibt noch länger liegen und bedeckt den tristen graubraunen Garten noch eine Weile.

Auch gelbe Tulpen in der Vase sorgen für gute Laune.

Was für ein Glück, dass der Discounter schon jetzt als wirksames Mittel gegen Winterblues und andere Zipperleins Tulpen in vielen Farben hat. Die Blumeneimer an der Kasse sind dick und bunt gefüllt. Einmal in der Woche wandert mindestens ein Bündel, besser zwei zu mir nach Hause. Tulpen sind so potent wie rezeptfreie Happypillen, sofort wirksam und garantiert ohne Nebenwirkungen. Ich hoffe nur, der holländische Tulpenbauer verdient trotz der niedrigen Tulpenpreise noch immer gut genug an meiner Medizin. Ich will ja niemanden ins Unglück stürzen, nur weil ich so ein Fan gelber Tulpen bin.

Weitere Blumenbilder mit Tulpen

Gelbe Tulpen auf einem Blumenkissen

Schöner kuscheln mit gelben Tulpen auf einem Kissen


Und was sagen Sie dazu?

Jetzt kostenlos abonnieren

Jetzt kostenlos abonnieren

"Der Blumenbote" bringt Blumenbilder, Gartentipps, Rezepte & mehr.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This