Mit sichtlich ruhiger Hand zeichnet Mutter Natur die Blüte einer Phalaenopsis. Ein Wunder für jeden, der die Schönheit von Orchideen liebt und wertschätzt. Was heutzutage leider nicht mehr selbstverständlich ist. Die zunehmende Aldisierung der Orchideen ist eben Segen und Fluch zugleich.  

Was früher nur Reiche war, ist nun für jedermann.

Die Aldisierung der Gesellschaft macht auch vor Orchideen nicht halt. Noch vor 40 Jahren war diese Nachtfalter-Orchidee schier unerschwinglich, selbst für den Mittelstand. Allenfalls eine einzelne Rispe verschenkte der Herr von Welt seiner Herzdame zu einem ganz besonderen Anlass – also so gut wie nie. Zum Geburtstag gab’s einen dünnen Blumenstrauß. Zum Valentinstag vielleicht eine einzelne Rose, jedoch nur bei frisch Verliebten, Wobei der Valentinstag vor 40 Jahren hierzulande auch noch keine allgemein wahrnehmbare Rolle spielte. Werbe-Unfug aus Amerika, schimpfte man darüber.
Noch nicht einmal bei meiner recht gut situierten Großmutter, die immerhin jede Woche von ihrem Mann einen Blumenstrauß geschenkt bekam, stand jemals eine Orchidee in der Vase. Das höchste der Gefühle war ein Rosenstrauß oder ein kleiner Frühlingsstrauß duftender Fresien. So war das eben in den 1970er-Jahren. Sie erinnern sich?

Orchideen für alle – dank Aldisierung

Heute verschleudert jeder Baumarkt, Discounter und Aldi Orchideen für keine fünf Euro. Was dazu führt, dass inzwischen jeder Orchideen auf dem Fensterbrett haben kann. Aldisierung der Orchideen sei Dank.
Schade nur, dass der Respekt vor Mutter Natur, Orchideen und anderen Pflanzen, inzwischen völlig auf der Strecke geblieben ist. Frei nach der Devise, was nichts kostet, ist auch nichts wert. Für Sie und mich gilt das natürlich nicht. Wir freuen uns weiterhin über schöne Orchideen – sowohl über die Zimmerpflanzen, als auch über Orchideenbilder. Wir pflegen Pflanzen auf dem Fensterbrett und im Garten. Wir versuchen unser Bestes die Natur zu schützen – und auch das Klima.
Stimmt doch, oder?
Weitere Blumenbilder mit Phalaenopsis-Orchideen

Fiona Amann

Fiona Amann ist Texterin & Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Auf "Mein Blumenbild des Tages" bloggt sie über ihren Blumengarten, gibt Pflege- und Gartentipps und porträtiert besonders schöne Blumen - in Wort und Bild.

Pin It on Pinterest

Share This