Die Rosensaison beginnt spät aber doch mit der Englischen Rose Getrude Jekyll. Zusammen mit einigen Zweigen Steppensalbei & Mini-Frauenmantel zaubert mein erster Rosenstrauß des Jahres ein duftendes Stück Rosengarten an den Tisch.

Der erste Rosenstrauß ist zwar klein, aber er duftet fein.

Ich liebe es, im Sommer früh raus durch den Garten zu wandern. Mal nehme ich die Kamera mit, mal die Rosenschere – oft auch beides zugleich. Und heute hat sich mein kleiner Morgenausflug besonders gelohnt: Rose Getrude Jekyll blüht zauberhaft und hat genügend Blüten angesetzt, so dass ich mir auch ein paar Rosen für die Vase schneiden darf. Zugeben: Der Rosenstrauß wird nicht lange halten aber was macht das schon, wenn ich zum Pflücken eines neuen Straußes nur ein paar Schritte raus in den Garten muss.

Werbung

Rose Getrude Jekyll hat genügend Blüten für meinen Rosenstrauß

Gertrude Jekyll blüht überreich

Schade nur, dass Muttern nicht mehr ist. Sie hätte sich jetzt bestimmt auch über frische, duftende Blumen fürs die Vase gefreut. Zeitlebens waren Blumensträuße nämlich ihre ganz große Leidenschaft. Zwischen Küche und Wohnzimmer verteilte sie meist fünf bis sechs Vasen mit frischen Blumen aus dem Garten. Esstisch, Couchtisch, Anrichte, Sideboard, Pult und TV-Bank ohne Blumenschmuck war Mutters Sache nicht. Jetzt ist es fast ein ganzes Jahr her, dass sie gegangen ist und ich vermisse sie noch immer.

Weitere Blumenbilder mit Englischen Rosen

Fiona Amann

Fiona Amann ist Texterin & Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Auf "Mein Blumenbild des Tages" bloggt sie über ihren Blumengarten, gibt Pflege- und Gartentipps und porträtiert besonders schöne Blumen - in Wort und Bild.
Werbung

Pin It on Pinterest

Share This