Ende Mai, ein neuer wundervoller Tag beginnt und meine rosa Pfingstrose öffnet ihre prächtige Blüte. Tautropfen liegen wie Perlen auf ihren zarten Blütenblättern und vollziehen auf gut blumisch eine sanfte Morgentoilette. Heute ist sie die wahre Königin des Gartens und der Blumen!

Meine rosa Pfingstrose ist die Königin des Gartens – leider nur für einen Tag.

So prächtig Staudenpfingstrosen auch sind: Sie regieren im Garten nur wenige Tage als Königin. Um so mehr lohnt es sich, beim Pflanzen verschiedener Pfingstrosen auf unterschiedliche Blühzeiten zu achten. Zwischen dieser namenlosen und der spätesten Staudenpfingstrose mit Namen Sarah Bernhardt liegen bestimmt vier bis sechs Wochen. Tage und Wochen, in denen ich immer wieder frisch aufgeblühte Pfingstrosen im Garten entdecke und von ihrer Schönheit restlos begeistert bin.

Pfingstrosen eignen sich zum Vasenschnitt

Wer viele Pfingstrosen im Garten hat, der darf sich morgens auch taufrische Blumen für die Vase schneiden. Am besten noch knospig, so, dass die Farbe der Blüte bereits gut zu erkennen ist.

Im Video sehen Sie eine gelbe Chinesische Baumpfingstrose. Im Gegensatz zu meiner rosa Pfingstrose (Bauernpfingstrose / Staudenpfingstrose) ist die Baumpfingstrose ein Gehölz, das mit den Jahren richtig groß werden kann. Die Triebe werden nicht geschnitten, sondern verholzen. Mein Exemplar ist nach 20 Jahren etwa 2 m hoch und 3 m breit. Mehr zu diesem wunderschönem Gehölz erfahren Sie nebenan im Schwesterblog.

Weitere Blumenbilder mit Pfingstrosen

Fiona Amann

Fiona Amann ist Texterin & Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Auf "Mein Blumenbild des Tages" bloggt sie über ihren Blumengarten, gibt Pflege- und Gartentipps und porträtiert besonders schöne Blumen - in Wort und Bild.

Pin It on Pinterest

Share This