Was waren das doch für wilde Zeiten. Eine ganze Generation träumt noch immer von Liebe und Frieden. Jimi Hendrix zerfetzt mit seiner Gitarre die amerikanische Nationalhymne. Janis Joplins singt sich die Seele aus dem Leib, Joe Cocker covered einen Song der Beatles und macht was ganz Großes daraus. Die hochschwangere Joan Baez ist dabei, The Who zertrümmern ihre Instrumente. Diese und viele andere ruhmreiche Rockgrößen wurde in Woodstock erst das, was sie heute sind: Legenden der Musikgeschichte!

50 Jahre Woodstock

Das Wochenende auf einer Wiese in der Nähe von Woodstock geht in die Geschichte ein. Dauerregen verwandelt das riesige Camp in eine einzige Schlammwiese, das kann den Spaß nicht trüben. Woodstock, Amerika, die ganze Welt begreift erst viel später, welch historisches Ereignis im August 1969 dort tatsächlich stattgefunden hat.

Nach dem Trauma von Vietnam, den Attentaten auf Kennedy und Martin Luther King erfindet sich Amerika in Woodstock neu. Ein Verdienst, den man rückblickend nicht hoch genug bewerten kann. Woodstock hat, ohne es geplant zu haben, Amerika und die ganze Welt verändert.

Flowerpower. Die Blumenkinder und ihr Vermächtnis.

Vor 50 Jahren träumte die Jugend von Liebe, Drugs and Rock n’Roll. Make Peace, no War! Das Credo der Blumenkinder war überaus friedlich und doch kritisierte die ältere Generation sie dafür. Die Alten bemängeln das Fehlen von Anstand und Fleiß, kritisieren lange Haare und das Tragen zerschlissener Jeans. Merkwürdig? Ganz bestimmt! Und so überflüssig. Denn die allermeisten Hippies waren und sind harmlose, verträgliche Zeitgenossen. Dazu trägt, zumindest zum Teil, auch ihr Konsum von Rauschmitteln bei. Schlafmohn macht nicht aggressiv, sondern schläfrig und stimmt milde.

Erinnerungen an Woodstock mit Schlafmohn im Garten

Flatterhafter Schlafmohn im Garten

Klein Woodstock gab es auch im Allgäu

Ich war zehn und sah im Fernsehen die Reportagen aus Woodstock. Wunderte mich über das Entsetzen der Anwohner und die Begeisterung der Musikfans. Erlebte, wie die Flower Power-Bewegung nach Europa und Deutschland schwappte. Sogar Wangen im Allgäu übte später ein bisschen Woodstock – im Stadtpark, was den braven Bürgern dort allerdings auch nicht schmeckte.

Erinnerungen an Woodstock mit Schlafmohn im Garten

Auch Schwebfliegen naschen am Schlafmohn

Immerhin übten sich auch im Allgäu allerhand langhaarige Barden in Gitarrenspiel mit Gesang während das junge Publikum glücklich lauscht. Alle, auch die brave Landjugend, träumen von der großen weiten Welt, sind gegen Krieg und wollen Peace für alle.

Weitere Blumenbilder mit Schlafmohn

Erinnerungen an Woodstock. Flowerpower mit Schlafmohn. | Schlafmohn erinnert an das legendäre Musikfestival in Woodstock im August 1969. Die Generation Flower Power feiert und überall ist auch dieser unschuldig spielender Schlafmohn mit dabei.

Fiona Amann

Fiona Amann ist Texterin & Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Auf "Mein Blumenbild des Tages" bloggt sie über ihren Blumengarten, gibt Pflege- und Gartentipps und porträtiert besonders schöne Blumen - in Wort und Bild.

Pin It on Pinterest

Share This