Islandmohn gehörte schon immer zu meinen Lieblingsblumen. Schon öfter habe ich mir zwei, drei Pflänzchen vom Gärtner mitgebracht und in den Garten gepflanzt doch leider, leider war diese Liebesmühe bislang vergebens. Kaum da, verblühen und verkümmern die zarten Geschöpfe und kamen auch im nächsten Jahr nicht wieder. Inzwischen weiß ich auch warum. Islandmohn im Garten ist machbar, wenn auch ganz anders, als bisher gedacht und gemacht.

Mehr Erfolg mit Islandmohn im Garten durch Aussaat

Dieses Jahr habe ich mir ein Tütchen Samen mit Islandmohn gegönnt und im zeitigen Frühling in eine Schale gesät. Es dauerte kaum eine Woche bis die Sämlinge aufliefen und Hoffnung auf einen baldigen bunten Frühling schürten.

Dieses Jahr ist bekanntlich alles anders. Zu kalt, zu nass, zu stürmisch. Die winzigen Sämlinge des Islandmohns entwickeln sich trotzdem erstaunlich gut, auch wenn sie lange auf das Auspflanzen im Garten warten müssen. Schuld daran waren mal wieder die Wetterkapriolen. Wer hätte gedacht, dass genau dieses Wetter schuld daran ist, dass es mit der Aussaat des Islandmohns dieses Jahr so hervorragend klappt.

Alles vorbei und vergessen. Vor ein paar Tagen ist der erste Islandmohn aufgegangen und im Pflanzkübel auf der Terrasse aufgeblüht. Einen Tag später folgen die ersten Blüten im vorderen (südlichen) Garten. Ich bin ja so gespannt, welche Farben der Islandmohn noch bringt. Weiß, Orange, Gelb und Aprikot waren bislang dabei.

Bei Islandmohn ist der Name schon Programm

Inzwischen weiß ich mehr über die Aussaat und Pflege von Islandmohn. Es ist kein Wunder, dass es ihm in meinem Südhanggarten nicht so gut gefällt. Er mag es nämlich eher kühl und feucht, so wie es in Island eben für gewöhnlich ist. Ganz anders als jeder andere Mohn im Garten. Seitdem ich das weiß, pflanze ich Islandmohn eben hinters Haus. Dort ist es etwas kühler ohne knallheiße Mittagssonne. In einem kühlen, nasskalten Sommer gelingt Islandmohn im Garten ganz bestimmt. In heißen Sommern wird er sicher kümmern. Es sei denn, er findet Unterschlupf an einem schattigen Plätzchen.

Weitere Blumenbilder mit Islandmohn in sonnigen Farben

Fiona Amann

Fiona Amann ist Texterin & Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Auf "Mein Blumenbild des Tages" bloggt sie über ihren Blumengarten, gibt Pflege- und Gartentipps und porträtiert besonders schöne Blumen - in Wort und Bild.
Der Blumenbote

Der Blumenbote

... bringt Ihnen in unregelmäßigen Abständen Blumenporträts in Wort & Bild, Blumenbilder und Gartentipps aus meinem Blumengarten.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This