Zitronengelbe Taglilien sind schon seit Wochen die Attraktion im Staudengarten. Einst brachte Muttern einen einzigen Fächer mit einer einzigen Blüte von der Staudengärtnerei in Effeltrich mit und pflanzte sie stolz in ihr Terrassenbeet. Die große Show war zwar am nächsten Tag naturgemäß schon vorbei, doch was eine wüchsige Taglilie ist, legt blitzschnell zu.

Zitronengelbe Taglilien passen sich an Boden und Standort an.

Inzwischen sind einige Jahre vergangen und die zitronengelbe Taglilie habe ich schon mehrfach geteilt und an die unterschiedlichsten Stellen des Gartens gepflanzt. Sogar in den hässlichen Betonpflanzsteinen wachsen und gedeihen sie. Am prächtigsten und höchsten wächst diese Taglilie allerdings hinten im Garten vor den Kletterrosen. Dort erreichen ihre Blütenstände gut 1,70 Meter Höhe. Ob es am guten Lehmboden liegt oder am Fehlen der allergrößten Mittagshitze weiß ich nicht. Fest steht: Mutters Entdeckung in der Staudengärtnerei hat sich damals wirklich gelohnt.

Wie nicht anders zu erwarten, passen sich Taglilien ihrem Standort immer an. Sie halten den Standort vollsonnig und in beengten Betonpflanzsteinen durchaus aus, sofern sie dort gut mit Dünger und Wasser versorgt werden, bleiben aber insgesamt im Wachstum zurück. Bei gut einem Meter ist dann auch Schluss.

Geteilte Taglilien sorgen im Garten schnell für noch mehr Blütenfülle

Auch in der freien Rabatte am Südhang wachsen zitronengelbe Tagliien hervorragend. Sie profitieren dort ganz besonders von ihren dicken Wasserspeicherorganen und krallen sich damit bombenfest in den steil abfallenden Schotterboden. Trotz der Hanglage und Blütenständen auf gut ein Meter fünfzig fallen sie nicht um, sondern trotzen Wind und Wetter vorzüglich. Genauso soll das sein.

Zitronengelbe Taglilien lassen sich übrigens nicht nur durch Teilen vermehren, sondern auch durch sogenannte Kindel. Wie das genau funktioniert, erkläre ich in meinem Gartenblog.

Weitere Blumenbilder mit Taglilien

Fiona Amann

Fiona Amann ist Texterin & Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Auf "Mein Blumenbild des Tages" bloggt sie über ihren Blumengarten, gibt Pflege- und Gartentipps und porträtiert besonders schöne Blumen - in Wort und Bild.
Der Blumenbote

Der Blumenbote

... bringt Ihnen in unregelmäßigen Abständen Blumenporträts in Wort & Bild, Blumenbilder und Gartentipps aus meinem Blumengarten.

Das hat geklappt. Vielen Dank.

Pin It on Pinterest

Share This