Gepflanzt, um eine lockere Reihe mit Rosen entlang der Gartentreppe zu begleiten. Doch dann erwachte der Riese in ihm und übernahm kurzerhand selbst das Zepter. Von der Begleitstaude zur Leitstaude in nun zwei Jahren. Taglilie Gentle Ed hat’s vorgemacht. 

Riesige Statur, sanftes Weinrot: Taglilie Gentle Ed

Inzwischen musste Gentle Ed in die zweite Reihe zurücktreten und wetteifert nun mit einer cremeweißen Kletterrose Graciosa. Wer von beiden da wohl das Rennen macht? Es werden noch Wetten angenommen, denn die Kletterrose ist noch jung und kaum einen Meter hoch. Gentle Ed blühte heuer dagegen auf ein Meter dreißig Höhe und da geht bestimmt noch etwas mehr. Seine hübschen weinroten Blüten mit weiß gewellten Rändern sind Hingucker im Staudenbeet.

Nebendran wächst auch meine zitronengelbe Lieblings-Taglilie. Sie trägt fast ein Meter fünfzig hohe Blütenstiele mit unzähligen Blüten. Ein Spektakel mit Fernwirkung. Insbesondere seitdem Gentle Ed ihr mit dunklen Blüten zur Seite steht.

Tipp: Alle Taglilien überstehen Hitze, Trockenheit und anderen Widrigkeiten, wobei gut gewässerte Pflanzen reicher blühen, länger schön bleiben und weniger gelbe Blätter zeigen.

Warum sind Taglilien Stauden für Anfänger und Kenner?

Taglilien durchwandern meinen Garten inzwischen auf allen Seiten. Sie sind so robust wie vielseitig und durch ihre unterschiedlichen Blühzeiten, decken sie den gesamten Sommer ab. Sogar im September (Augustfreude) und Oktober blühen manche Sorten und ergänzen dann Astern, Rosen und Dahlien bei ihrem Herbstfeuer.

Weitere Taglilien-Blumenbilder

Fiona Amann

Fiona Amann ist Texterin & Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Auf "Mein Blumenbild des Tages" bloggt sie über ihren Blumengarten, gibt Pflege- und Gartentipps und porträtiert besonders schöne Blumen - in Wort und Bild.

Pin It on Pinterest

Share This