Meine weiße Herzblume blüht im Herbst und beweist einmal mehr: Mutter Natur ist aus dem Takt gekommen und es ist kein Einzelfall: Neulich blühte meine Eberesche ein zweites Mal, beim Sohn überraschten ein Kirschbaum und ein Zierapfel mit hübschen Blüten und im Radio wurde heute von einem blühenden Weißdorn berichtet. Dabei ist es Mitte September und für Pflanzen eigentlich Zeit, so langsam in den Herbstmodus zu wechseln. Das scheint nicht bei allen Pflanzen gleichermaßen angekommen zu sein. Im Gegenteil: Je länger es so warm und sonnig bleibt, desto üppiger blüht auch mein Blumengarten.

Das Tränende Herz. Heiß geliebte Gartenstaude | Video

Was ist das Besondere an der weißen Herzblume?

Anders als seine rosa und roten Schwestern behält die weiße Herzblume, bot. Dicentra spectabilis oder unter Botanikern auch Lamprocapnos genannt, im Sommer sehr lange ihr auffallend maigrünes Laub. Wenn man es fleißig ausputzt blüht die weiße Dicentra noch eine ganze Weile und bleibt dabei Grün, Wodurch im Blumenbeet auch keine Lücke entsteht. Was für ein Glück!

Welche Pflanzpartner im halbschattigen Beet?

Jede Herzblume, egal ob mit roten, rosa oder weißen Blüten, bringt Licht, Farbe und Leben in halbschattige, absonnige Beete. Einmal gepflanzt, möchte es am liebsten für immer dort bleiben. Die Pflanze ist langlebig und wenn es seine malerischen Blatt- und Blütenstiele schön entfalten kann, will man sie auch nicht versetzen. Es sei denn, sie steht am falschen Platz. So wie mein weißes Tränendes Herz. Es hatte sich selbst ausgesät und stand sehr beengt an der Grundstücksgrenze hinter einer Herbsthimbeere – und blühte dort trotzdem.

Pinkes Tränendes Herz, Dicentra spectabilis

Pinkes Tränendes Herz, Dicentra spectabilis, blüht ab April bis Mai

Herzblumen versetzen: Wann und wie?

Das Versetzen der Herzblumen funktioniert gut, aber die rübenartigen Wurzeln zerfallen beim Ausgraben leicht in Einzelteile. Bereiten Sie daher zunächst die neue Pflanzstelle gut vor. Die Erde sollte dort locker, feinkrümelig und nahrhaft sein. Graben Sie den Wurzelstock vorsichtig aus und belassen Sie so viel Erde darum wie möglich. Setzen Sie ihn anschließend vorsichtig ins Pflanzloch, schieben Sie das ausgehobene Erdreich oder frische Pflanzerde aus dem Sack hinzu und gießen Sie kräftig an. Schneiden Sie das oberirdische Grün beim Versetzen kräftig zurück, es würde spätestens jetzt im Herbst welken.

Wann ist die beste Zeit um das Tränende Herz zu verpflanzen?

Entweder im Frühling direkt nach der Blüte und bevor sich die Pflanze zurückzieht, oder im Herbst – falls die Pflanze zu sehen ist. Nicht alle Dicentras zeigen sich im Herbst.

Wie wird die Herzblume vermehrt?

Entweder durch Teilung des Wurzelstocks, durch Wurzelstecklinge oder Aussaat. Oft sät sich die Herzblume auch selbst aus und erscheint an anderer Stelle im Garten. Versetzen Sie die Jungpflanze mit ihrem markanten Blattaustrieb bei Bedarf so früh wie möglich.

Wenn Sie Blütenstände nicht rechtzeitig abschneiden, entstehen dort Samenhülsen. Sobald diese Hülsen trocken sind und rascheln, können Sie den Samen ernten. Bester Aussaattermin ist im Sommer. Stellen Sie die Aussaatschale mit Aussaaterde zum Keimen in den Schatten. Am besten nutzen Sie dafür eine Aufbewahrungskiste mit Deckel. Lüften Sie täglich, damit kein Schimmel entsteht.

Nach dem Auflaufen der Saat kultivieren Sie die Jungpflanzen weiter wie andere Sommerblumen, speziell Zweijährige auch. Wie genau, erfahren Sie im Schwesterblog. Topfen Sie die Jungpflanzen in 9-er-Töpfe mit Einheitserde, sobald sich nach den Keimblättern die ersten richtigen Blätter zeigen. Pinzieren Sie den Haupttrieb, damit die Pflanze buschig wächst.

Weißes Tränendes Herz blüht von April bis Mai im Schattenbeet

Weißes Tränendes Herz blüht von April bis Mai im Schattenbeet

Wie werden sie gepflegt?

Geben Sie im Frühling beim Austrieb einmal eine Gabe biologisch dynamischen Staudendünger, oder verwenden Sie ersatzweise Kompost. Wenn die Pflanze geblüht hat, schneiden Sie welke Triebe einfach ab. Mehr Pflege ist nicht nötig.

Woher stammen Herzblumen?

Herzblumen stammen ursprünglich aus hoch gelegenen Wäldern in Korea und China

Weitere Blumenbilder Herzblüten im Garten von Nature to Print