Eine Kiste mit allerlei Blumenzwiebeln direkt in Holland bestellt und zwei Tüten Lilien als Zugabe bekommen. Was für eine freudige Überraschung. Bleibt nur die Frage, wohin mit den Lilienzwiebeln. Meine Blumenbeete rund ums Haus sind ja eigentlich voll und dicht bepflanzt. Wenigsten sehe ich im Herbst noch, wo welche Staude wächst.

Ganz anders im zeitigen Frühling, als zu den bestellten Begonien weitere Lilienzwiebeln kommen. Darunter auch die wunderschönen gelben Trompetenlilien. Meine vorhandenen Trompetenlilien sind in den letzten beiden Dürrejahren komplett ausgefallen und blühten nicht. Jetzt schickt der Blumenzwiebelhändler Ersatz, welch glücklicher Zufall.

Wohin mit Lilien im Blumengarten?

Also los. Lilienzwiebeln pflanzen und immer schön darauf achten, dass Sie nicht alleine stehen. Warum? Weil ihre Blütezeit nur sehr kurz ist und was danach von einer prächtigen Lilie übrig bleibt, ist ein Stiel mit Blättern. Sind diese vom Lilienhähnchen oder deren Raupen angefressen, ist der Anblick nicht mehr so schön. Besser, Lilienstiele stehen dann irgendwo und gut versteckt zwischen Stauden, hinter Gräsern oder einer Wieseniris.

Sind alle Lilien Diven?

Ja. Aber das hängt stark von ihrer Größe und von ihrem Standort ab. Halten Sie unbedingt Abstand zu Rosen, denn zwei Königinnen stehlen einander die Show und das muss nicht sein.

Wachsen Lilien mit den Jahren?

Das Schöne an Lilien ist, sie werden mit den Jahren immer größer und bekommen auch mehr Blüten. Zumindest gilt das für die, die inzwischen in meinem Blumengarten wachsen. Diese überaus prächtige Lilie hatte anfangs nur vier einzelne Blüten, inzwischen trägt sie drei Blütenkränze mit jeweils vier Blüten und ist gut 170 cm hoch. Ein stark duftendes Prachtstück im Vorgarten und dabei absolut pflegeleicht.

Sobald sich Tochterzwiebeln an der Mutterzwiebel bilden, wachsen aus ihnen weitere Stiele. Nicht immer tragen diese schon im ersten Jahr Blüten, aber bestimmt im zweiten Standjahr. Seien Sie geduldig mit den Zwiebelgewächsen. Alles im Garten braucht seine Zeit, um sich zu voller Pracht und Größe zu entwickeln. Genau das ist auch der Unterschied zwischen billigen und teuren Lilienzwiebeln. Oft sind billige Blumenzwiebeln jünger, kleiner und ob sie schon im ersten Jahr blühen, ist leider ungewiss.

Lilien sind überraschend vielseitig

Das Schöne an meiner Blumenzwiebel-Zugabe ist, ich lerne neue Liliensorten kennen. Auch solche, die ich mir vielleicht nie kaufen würde, das gilt vermutlich auch für eine orange Trompetenlilie. Orange passt ja angeblich nicht in einen Garten mit mädchenhaften Rosa – und Weißtönen. Mich juckt das nicht. Denn alles hat seine Zeit.

Meine neue orange Trompetenlilie und die eleganten gelben Trompetenlilien passen hervorragend zu meiner gelben Lieblings-Taglilie und zu einer ganz neuen orangen Taglilie, die seit diesem Jahr hoch über dem Blumenbeet schwebt. Als hätte ich es geahnt. Der pinke Purpur-Sonnenhut daneben und der pinke Phlox, der ohnehin erst in drei Wochen blühen wird, stören nicht weiter. Weder mich, noch die vielen Bienen, die sich derzeit dort tummeln. Meine Blumenwelt ist bunt und wird es auch immer bleiben. Was für ein Glück.

Orange Lilien mit riesigen Blüten, unübersehbar

Orange Trompeten-Lilie mit riesigen Blüten, ein unübersehbares Feuerwerk im Blumenbeet.

Weitere Lilien-Blumenbilder

Fiona Amann

Fiona Amann ist Texterin & Blumenfotografin und gärtnert leidenschaftlich gerne. Auf "Mein Blumenbild des Tages" bloggt sie über ihren Blumengarten, gibt Pflege- und Gartentipps und porträtiert besonders schöne Blumen - in Wort und Bild.

Pin It on Pinterest

Share This